Herren I mit perfektem Saisonabschluss gegen Waldkirchen

Herren I - Bezirksoberliga:
Samstag, 23.03.2019 18:00 Uhr
TTC Straubing TTC Straubing
vs TSV Waldkirchen TSV Waldkirchen
9:2

Vergangenen Samstag liefen die Spieler der ersten Mannschaft zum letzten Punktspiel der Saison gegen den TSV Waldkirchen auf. Mit einem Sieg würde man mindestens Platz 3 in der Bezirksoberliga erreichen - und das war das erklärte Ziel der Mannen um Mannschaftsführer Lukas Przybilla.

Herren I des TTC Straubing 2018/19

In den Doppeln musste man etwas umstellen, denn es galt den krankheitsbedingten Ausfall von Gerd Kölbl zukompensieren. Somit trafen Lukas Przybilla und Martin Wanninger auf Süß / Rabenbauer. Das "neu"formierte Einserdoppel (war immerhin schon niederbayerischer Meister) fand schnell wieder zusammen und siegte klar mit 3:0.  Peter Kricke und Simon Gold hatten es mit Bogner / Eckerl zu tun. Das Spiel ging hin und her, und nach Abwehr eines Matchballs sicherte sich das Straubinger Duo den fünften Satz noch in der Verlängerung. Leider ohne Chance waren Markus Baumann und Rainer Wallach Wallach gegen Dünnbier / Holzbauer.

Die Einzel eröffnete Peter Kricke gegen Michael Eckerl. Im fünften Satz stand es noch 5:5, ehe der Gästespieler drei Kantenbälle hintereinander hatte und Peter auf die Verliererstraße schickte. Martin Wanninger wurde davon verschont und fuhr gegen Christoph Bogner einen ungefährdeten 3:1 Sieg ein. Gewohnt druckvoll agierte Simon Gold gegen Thomas Dünnbier und verließ den Tisch ohne Satzverlust. Zum Ende der Saison fand auch Lukas Przybilla seine Form wieder und fertigte Julian Süß klar mit 3:0 ab. Markus Baumann leistete sich gegen Martin Rabenbauer nur im zweiten Satz einen kleine Unkonzentriertheit - ansonsten schaffte er es, seinen Gegner immer wieder in die Halbdistanz zu zwingen und punktete klar. Sehr motiviert war Rainer Wallach gegen Josef Holzbauer unterwegs. Der Gästespieler war einer der besten Rückrundenspieler im hinteren Paarkreuz - und wurde von Rainer förmlich zerlegt.

Das Duell der der beiden Einser Kricke Peter gegen Christoph Bogner, war eine klare Angelegenheit für den Straubinger. Nur Satz zwei ging an den Gast, ansonsten fand Peter die richtigen Mittel. Martin Wanninger war es vorbehalten, den letzten Punkt in dieser Saison zu erkämpfen. In den Sätzen eins und zwei hatte er am Ende etwas Glück gegen Eckerl, doch Satz drei ging deutlich an den TTCler.

Somit beendete der TTC Straubing die Saison auf dem zweiten Platz und wird auch nächste Saison in der Bezirksoberliga aufschlagen!

Herren I holen weiteren Sieg

Herren I - Bezirksoberliga:
Samstag, 16.03.2019 18:00 Uhr
TTC Straubing TTC Straubing
vs DJK Haselbach DJK Haselbach
9:5

Im vorletzten Saisonspiel empfing die erste Herrenmannschaft des TTC Straubing die DJK Haselbach zum Heimspiel. In der Vorrunde teilte man sich gerecht die Punkte, und somit war ein spannendes Spiel zu erwarten.

Herren I des TTC Straubing 2018/19

Peter Kricke und Simon Gold trafen im ersten Doppel des Abends auf Plöchinger / Schönberger. Die Kombination aus Noppen und Anti beim Gegner behagte ihnen nicht so recht und sie mussten im fünften Satz alles geben, um die Oberhand zu behalten. Martin Wanninger und Markus Baumann mussten die Klasse des gegnerischen Einserdoppels Schäfer / Hager anerkennen und verloren leider klar. Lukas Przybilla und Gerd Kölbl stellten wieder einmal die fast schon  obligatorische 2:1-Führung nach den Doppeln gegen Plöchinger / Raab her.

Einen klaren 3:0 Erfolg fuhr Peter Kricke gegen Hager ein. Straubings Einser agierte druckvoll und konnte auch in den langen Ralleys überzeugen. Martin Wanninger war gegen den Spitzenspieler der Haselbacher Schäfer chancenlos. Wieder einmal im Schnelldurchgang gewann Simon Gold gegen Dominik Plöchinger. Der Gastspieler war mit der schnellen Konterspielweise von Simon überfordert. Lukas Przybilla kämpfte sich nach einen 0:2 Satzrückstand noch in den fünften Satz, verlor dort aber ein wenig seine Linie und musste Raphael Schönberger den Punkt überlassen. Gerd Kölbl ging angeschlagen in das Spiel gegen Raab und "pustete" sich zu einen Punkterfolg. Ein Hin und Her war das Spiel von Markus Baumann gegen Dietmar Plöchinger. Der Belagspieler aus Haselbach machte es Markus nicht leicht, ein Konzept zu finden. Glücklicherweise konnte er im fünften Satz schnell eine Vier-Punkte-Führung herausspielen, die er bis Satzende nicht mehr hergab. Somit stand es zur Halbzeit des Spieles 6:3 für den TTC.

Peter Kricke musste sich dann im Spiel der beiden Einser gegen Schäfer messen. Es gab sehenswerte Ballwechsel, in denen sich leider meist der Gästespieler durchsetzte und so seine Mannschaft wieder heranbrachte. Leider ging auch das zweite Einzel im vorderen Paarkreuz, das Martin Wanninger gegen Hager bestritt, schnell mit 1:3 verloren, und somit drohte das Zittern auf Seiten des TTC zu beginnen. Jedoch beruhigten sich die Nerven sehr schnell, denn Simon Gold scherte sich wenig um die Noppen von Schönberger und versenkte seinen Gegner klar mit 3:0. Auch Lukas Przybilla fand zu seinem druckvollem Topspin-Spiel zurück und konnte gegen Plöchinger einen schönen 3:1 Sieg für seine Farben einfahren. Den Schlusspunkt setzte Gerd Kölbl gegen Dietmar Plöchinger. Nach ein paar Feinjustierungen an der Schlägerhaltung gegen einen Noppen/ Anti Spieler stellte er mit einem 3:1 Sieg den Endstand von 9:5 sicher.

Nächste Woche endet die Saison 2018/19 für die Erste des TTC Straubing mit dem Heimspiel gegen Waldkirchen. Über eine rege Zuschauerbeteiligung würden wir uns freuen, und im Anschluss werden wir die durchaus erfolgreiche Bezirksoberligasaison in unserem Stammlokal, der Pizzeria Machiavelli, ausklingen lassen.

Herren I punkten doppelt gegen Ruhmannsfelden

Herren I - Bezirksoberliga:
Samstag, 09.03.2019 18:00 Uhr
TTC Straubing TTC Straubing
vs TV Ruhmannsfelden TV Ruhmannsfelden 9:4

Gestern gastierten die Ruhmannsfeldener bei uns. Man erwartete ein knappes Spiel, denn beim Vorrundenspiel teilte man sich gerecht die Punkte. Leider konnten die Gäste jedoch verletzungs- und gesundheitsbedingt nicht komplett antreten.

Herren I des TTC Straubing 2018/19

In den Doppeln zeigte sich das gewohnte Bild: Peter Kricke und Simon Gold fuhren genauso wie Lukas Przybilla und Gerd Kölbl einen klaren 3:0-Sieg ein. Aber auch das Doppel mit Martin Wanninger und Markus Baumann blieb seiner Linie treu und verlor gegen das starke Einser-Doppel der Gäste deutlich.

Im vorderen Paarkreuz traf Peter auf Florian Kopp. Dieser rutschte vom mittleren Paarkreuz nach vorne. Nach 2:0 und einer 8:3 Führung im dritten Satz stellte Peter Kricke leider das Spielen ein und verlor noch unglücklich 2:3. Eine herausragende Leistung zeigte Martin Wanninger gegen Franz Stern. Der Gästespieler war bis dato in der Rückrunde noch ungeschlagen. Martin konnte sich im Entscheidungssatz sehr schnell absetzen und gewann diesen deutlich mit 11:5. In der Mitte hatte Simon Gold wenig Probleme mit Georg Kauschinger. Lukas Przybilla hingegen konnte gegen den Materialspieler Josef Kramhöller nicht nachlegen und verlor 2:3. Unser hinteres Paarkreuz konnte einen gemütlichen Abend verleben. Markus Baumann und Gerd Kölbl hatten es mit Ersatzspielern von Ruhmannsfelden zu tun, die in unserer Liga etwas überfordert waren, und somit bauten die beiden das Gesamtergebnis auf 6:3 aus.

Ein richtiges "Kampfspiel" lieferten sich Peter Kricke und Franz Stern. Wieder führte Peter mit 2:0 Sätzen, musste dann aber im fünften Satz mit 8:11 den Punkt für die Gäste zulassen. Martin Wanninger unterschätze Florian Kopp wohl etwas und musste auch in den fünften Satz. Dort spielte er aber wieder seine druckvollen Topspins und konnte diesen Satz klar mit 11:3 einheimsen. Simon Gold zeigte dann Lukas wie man gegen Material spielen muss und fegte Josef Kramhöller 3:0 vom Tisch. Einen "Augenschmaus" bot Lukas Przybilla gegen Kauschinger Georg - nicht: es spielte Not gegen Elend....Not (Lukas) konnte im fünften Satz zwei Matchbälle abwehren und stellte den 9:4-Endstand für sein Team sicher.

Am kommenden Samstag gastiert die DJK Haselbach bei uns. In diesen Spiel entscheidet es sich, ob man die Saison unter den Top 3 abschließt oder im Mittelfeld "versumpft" !

Herren I bleiben Zweiter

Nachdem die erste Mannschaft die Vorrunde beim Tabellenersten aus Oberalteich mit einer knappen 6:9 Niederlage beendet hat, konnte man in der Rückrunde wieder gewohnt Punkte sammeln. Mit Hafner und Leiblfing standen zwei leichtere, mit dem Spiel gegen Landau eine schwere Prüfung an. Alle drei konnten die Straubinger jedoch relativ problemlos meistern. Zwar musste bei zwei der drei Spiele Michi als Ersatzspieler aushelfen, trotzdem waren die Endergebnisse überdeutlich zu Gunsten des TTC.

TTC Straubing -  DJK Hafner Straubing 9:1 
Im ersten Spiel gegen Hafner erlaubten man sich nur eine Niederlage im Übergangsdoppel Wanninger/Tauer. Alle anderen Punkte sicherte man sich, wenn auch Peter im ersten Einzel gegen Hilmer ein erwartet enges Konterduell zu absolvieren hatte.

TTC Landau - TTC Straubing 4:9

Gegen Landau trat man in Folge komplett an, musste sich die Punkte in der Isarstadt aber auch etwas mehr verdienen. Zur allgemeinen Freude der Straubinger war man an diesem Tag Bärenstark in den Doppeln und holte sich alle drei. Dies war auch nötig da Landau sofort in den Einzeln nachziehen konnte. Bevor das Spiel aber noch spannender werden musste, holten die Straubinger, bis auf Nicos kurzes Zwischenspiel gegen Kerscher, die restlichen Punkte und unterstrichen ihre gute Form. Ein 9:4 Auswärtssieg gegen eine bessere Aufstellung als in der Vorrunde war unerwartet, die knappen Spiele landeten jedoch auf der richtigen Seite und die Punkte nimmt man gern mit.

DJK Leiblfing - TTC Straubing 1:9

Schließlich fuhr man noch dieses Wochenende zum Tabellenschlusslicht nach Leiblfing. Die Gastgeber traten erwartungsgemäß Ersatzgeschwächt (ohne Nr.1) und unerwarteterweise ohne Nr. 4 an, so dass hier wenig Spannung zu erwarten war. Auch die TTC Spieler benötigten Ersatz, Nico machte Berufsbedingt eine Pause, was ihm auch die Gelegenheit geben sollte seinen Rücken zu schonen, Michi war dafür zum zweiten Mal am Start. Diesmal klappten die Doppel auch mit Ersatz besser so dass lediglich die Spiele im vorderen Paarkreuz umkämpfter waren. Hier musste dann nur Peter den Aufschlägen von Schmelter Tribut zollen während der Rest der Mannschaft ungeschlagen blieb. Im letzten Einzel war dann Peter aber wieder da und holte das Spiel zum 9:1.

TV Ruhmannsfelden III - TTC Straubing 0:4 (Pokal)
Ebenfalls an diesem Wochenende sicherte sich der TTC die Endrundenteilnahme im Bezirkspokal. Dazu musste man am Sonntag Vormittag nach Ruhmannsfelden pilgern und dort den Gegner, in Form von Ruhmannsfelden III, relativ problemlos Niederringen (drei verlorene Sätze kann man wohlwollend mit der Uhrzeit erklären) und die Straubinger konnten nach ca. 1 Stunde mit 4:0 wieder die Heimreise antreten.

Saisonstart: Herren I kommen gut aus den Startlöchern

TTC Straubing - TTC Landau a.d. Isar 9:5

Einen guten Saisonstart in die zweite Bezirksliga Ost erwischte die erste Herrenmannschaft des TTC Straubing - dabei war die erste Aufgabe alles andere als leicht, denn mit Landau erwartete man eine Mannschaft, die sicher im oberen Tabellendrittel zu finden ist. Die Gäste mussten auf Manuel Völke verzichten (berufsbedingt), beim TTC musste Markus Blabl den Tischtennisschläger aus gesundheitlichen Gründen ganz auf Eis legen.

Die Vorgabe mit zwei Punkten aus den Eröffnungsdoppeln herauszugehen, wurde erfüllt, doch das vordere Paarkreuz mit Peter Kricke und Nico Wiechert gab gegen Jürgen Damböck und Johann Kerscher beide Punkte ab (beide in fünf hart umkämpften Sätzen). Besser machte es die Mitte mit Lukas Przybilla und Martin Wanninger, die beide Punkte für den TTC holen konnten. Im hinteren Paarkreuz verbuchte Simon Gold einen weiteren Punkt, Markus Baumann konnte jedoch gegen Routinier Kai Mac Illvaine nicht nachlegen.

Im zweiten Einzeldurchgang unterlag Peter Kricke Jürgen Damböck zunächst in drei Sätzen, Nico Wiechert machte es besser und bezwang Johann Kerscher in fünf Sätzen. In der Mitte kamen wieder beide Punkte, und so hatte Simon Gold die Chance, den Deckel raufzumachen. Er tat sich aber zunächst überraschend schwer, hatte Probleme mit den Aufschlägen seines Gegners und geriet ins Hintertreffen. Doch Simon schaffte den Turnaround, holte sich den dritten Satz in der Verlängerung und gewann dei Sätze vier und fünf dann deutlich.

Am kommenden Freitag wartet das Auswärtsspiel bei der DJK Hafner Straubing auf die Erste, und mit einer konzentrierten Leistung sollte hier nichts anbrennen...

Salberg Turnier 2018, die Zweite

Aktuelle Spielergebnisse

Tischtennis Bundesliga

Auf dieser Seite könnt ihr Spiele der Tischtennis-Bundesliga live verfolgen und auch anschließend jederzeit anschauen. Zudem findet ihr hier Interviews, Berichte und Pressekonferenzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen