Herren I: Erster Sieg im sechsten Spiel

TTC Straubing - TTC Fortuna Passau III 9:5

Ja, die TTCler können doch noch gewinnen: gegen die dritte Mannschaft aus Passau war es endlich so weit. Grundstein für den Sieg war das vordere Paarkreuz, die 4 Punkte beisteuern konnte.

Zum Spiel: Begonnen wurde mit dem Doppel 2 und Doppel 3, da sich ein Spieler von Passau bisschen verspätete. Lukas und Nico mussten sich dem Einserdoppel Lederer/Bürgermeister knapp mit 2:3 geschlagen geben. Es war zwar ein hin und her, doch im fünften Satz war der Rückstand zu groß und das Spiel ging an die Passauer. Das Dreierdoppel Martin mit Rainer verlor glatt mit 0:3. Zwar kamen sie immer besser in Spiel, aber sie verloren den dritten Satz mit 9:11 und hatten somit keine Chance mehr auf ein Comeback. Nun fehlte der Spieler von Passau immer noch, und so gaben die Gäste das Doppel kampflos ab.

Herren I gegen Freyung nur zweiter Sieger

TTC Straubing - TV Freyung II 6:9

Auch Spiel zwei in der neuen Liga brachte keine Punkte, diesmal waren diese jedoch in Reichweite. Mit dem Freyung II war eine Mannschaft in der TTC Halle zu Gast, die zumindest laut Papierform in Reichweite lag. Beide Mannschaften mussten auf ihre Nr. 2 verzichten, das wirkte sich aber bei Straubing weniger aus, dass Spiel beider Mannschaften in Komplettaufstellung wäre vermutlich deutlicher an Freyung gegangen.

Nun zum Spiel. Peter und Simon liefen nach ihrer guten Leistung letzte Woche diesmal als Doppel 1 auf und holten sogleich die Führung. Die beiden konnten ihr bekanntes Spiel durchziehen und behielten in der Halbdistanz mit 3:1 die Kontrolle gegen Gahbauer/Beer. Als Aushilfs- 2er Doppel traten dann Markus und Lukas gegen das Freyunger -einser Doppel an. Beiden Doppeln sah man an dass die Paarung unüblich ist, die Straubinger konnten sich aber den ersten Satz sichern. Danach ging jedoch nicht mehr viel und das Spiel ging mit 1:3 an Freyung.

Im dritten Doppel rechnete man sich hingegen wieder was aus, Martin trat hier mit Michi gegen Peter/Michl an. Die Gastgeber hatten zwar ein paar Schwierigkeiten mit dem Material, spielten aber gut mit konnten jedoch in der Endphase des fünften Satzes nicht mehr Punkten und gaben das Spiel denkbar knapp ab.

Herren I eröffnen die Saison 2016/17 in Niederbayerns höchster Liga

TTC Straubing - DJK Altdorf II 3:9

Nach 26 Jahren Abstinenz schlägt der TTC Straubing endlich wieder in der ersten Bezirksliga auf. Zu Gast war die  DJK Altdorf II, die am Saisonende unter den Top 3 der Liga erwartet werden und somit als klarer Favorit in die Partie ging. Selbst der Fünfer dieser Mannschaft hat mehr TTR-Punkte als unsere Nummer eins Peter.

Zum Spiel: Das Einserdoppel Martin und Markus spielte phasenweise gut mit, aber am Ende reichte es nur für einen Satzgewinn. Gleich den ersten Satz konnten sie gewinnen, danach unterliefen beiden zu viele leichte Fehler, die man einfach in der höheren Spielklasse nicht so einfach aufholen konnte. Das gefürchtete Zweidoppel Peter und Simon zeigte auch in der ersten Bezirksliga seine ganze Klasse. Leider verloren sie mit 2:3, aber es sah das ganze Spiel über sehr gut aus, was sie da zeigten. Die Sätze zwei und vier konnten sie gewinnen. Im fünften Satz war der Rückstand beim Seitenwechsel zu groß, als dass da noch eine große Chance zur Aufholjagd gewesen wäre. Nico und Lukas unterlagen dagegen klar mit 0:3: Lukas benötigte zwei Sätze lang, um überhaupt annähernd ins Spiel zu finden. Der dritte Satz ging dann knapp mit 9:11 an die Gegner, somit gab es keine Chance mehr auf ein Comeback.

Herren I steigen in Niederbayerns höchste Spielklasse auf

Am vorletzten Spieltag war alles klar: Mit einem 9:7-Sieg gegen den direkten Verfolger TTG Phoenix Straubing II machte der TTC Straubing in der 2. Bezirksliga sein Meisterstück und kehrt nach 26 Jahren in die 1. Bezirksliga und damit Niederbayerns höchste Spielklasse zurück, da mit Wallersdorf ein weiterer Verfolger am vorletzten Spieltag patzte.

Vorstand Florian Stögmüller gemeinsam mit der Meistermannschaft in der 2. Bezirksliga mit Mannschaftsführer Martin Wanninger, Markus Blabl, Simon Gold, Lukas Przybilla, Peter Kricke und Nico Wiechert (von links). Foto: Thomas Höferer

Das finale Spiel gegen den TV Ruhmannsfelden II wurde da sozusagen zur Meisterfeier umfunktioniert, mit einem 9:1-Erfolg freilich gab man sich aber auch da keine Blöße. Der Erfolg ist umso höher einzuschätzen, da man gerade in der Vorrunde nicht frei von Verletzungssorgen war und lange auf Youngster Markus Blabl verzichten musste. „Als wir da ganz vorne waren, wussten wir, dass wir es in diesem Jahr schaffen können", sagt Vorstand Florian Stögmüller. Neben der „Stamm-Sechs" Peter Kricke, Markus Blabl, Nico Wiechert, Lukas Przybilla, Martin Wanninger und Simon Gold kamen in der Vorrunde auch Bernhard Stögmüller (dreimal) und Willi Lippe (achtmal) zum Einsatz. Letzterer wechselte zur Rückrunde nach Oberalteich. In der Rückrunde spielte dann die Stamm-Sechs fast durch, lediglich einmal musste Michael Tauer und weitere dreimal Bernhard Stögmüller aushelfen.

Herren I: Aufstieg zum Greifen nahe

TTCStraubing -  TTG Phoenix Straubing II 9:7

Dieses Wochenende kam es zum Stadtderby TTC gegen TTG. Gleichzeitig war dies das Spiel des Tabellenersten gegen den Zweiten, was zahlreiche Zuschauer in die Halle lockte. Alles war angerichtet für das Duell um den Aufstieg, indem die TTCler das bessere Ende für sich haben sollten.

Herren I 2015/16

In den Doppel spielte man wieder in gewohnter Stärke und konnte zwei der drei Paarungen für sich entscheiden. Markus und Martin verloren gegen Baumann/Janker mit 0:3; auch wenn sich das recht deutlich anhört waren die Gegner doch nur sechs Punkte besser. Das Problem war, dass man offensiv nicht einfach druckvoll genug war und zudem einige leichte Fehler machte. Alles in allem eine verdiente Niederlage. Besser machten es Peter und Simon sowie Nico und Lukas. Peter und Simon gewannen gegen das gegnerische Einserdoppel Schramm/Persich mit 3:2. Nico und Lukas setzten sich mit 3:1 gegen Frankl/Schuller durch. Dieses Spiel hatte einen komischen Spielverlauf: in einem Satz gewann man klar, nur um dennächsten Satz klar zu verlieren. Im vierten Satz beendeten dann Nico und Lukas das Spiel mit 12:10.

Salberg Turnier 2018, die Zweite

Aktuelle Spielergebnisse

Tischtennis Bundesliga

Auf dieser Seite könnt ihr Spiele der Tischtennis-Bundesliga live verfolgen und auch anschließend jederzeit anschauen. Zudem findet ihr hier Interviews, Berichte und Pressekonferenzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen