FC Langdorf - TTC Straubing 7:9

Tabellenspitze behauptet, mehr aber auch nicht. In Langdorf mussten sich die Straubinger arg strecken, um zwei Punkte zu holen. Bei der Begrüßung kündigten die Gastgeber zwar bestmögliche Gegenwehr, doch das es so knapp wird hatte dann doch niemand gerechnet.

Herren I 2015/16

Schon die Eröffnungsdoppel gingen allesamt über die volle Distanz von fünf Sätzen. Peter und Simon spielten gegen Gstöttner/Fieweger ein sehr gutes Doppel, doch am Ende schien es, dass die Puste ausging. Die Ballwechsel wurden somit länger, und dort konnte die Heimmannschaft mehr Punkte für sich holen. Sie rissen das Spiel an sich und Langdorf ging mit 1:0 in Führung. "M&M" (Markus und Martin) taten sich am Anfang schwer gegen Ellerbeck/Graul: sie mussten in der Folge erstmal einen 0:2 Satzrückstand aufholen. Aber je länger das Spiel dauerte, desto besser kamen sie in Spiel. Den Entscheidungssatz gewannen die Straubinger mit 11:4 und holten den ersten Punkt. Lukas und Nico mussten sich etwas überraschend geschlagen geben. Auf einer Seite ging es für die Langdorfer besser - und auf der anderen Seite für die Straubinger. Im fünften Satz nach dem Seitenwechsel standen die Straubinger auf ihrer "Vorteilsseite", aber sie kamen dort nicht mehr ins Spiel und verloren den fünften Satz relativ deutlich mit 11:5.

Markus zeigte eine sehr starke Leistung gegen Gstöttner. Zwar hatte er zeitweise Probleme mit der Aufschlagannahme, kam aber mit zunehmendem Spielverlauf immer besser zurecht. Wenn ihm eine gute Eröffnung gelang, dann holte er auch den Punkt. Im fünften Satz hatte Markus die besseren Nerven. Dort zeigte Gstöttner vor allem am Ende seine Nerven und machte schnelle leichte Fehler, was Markus den Sieg bescherte. Peter zeigte am anderen Tisch nicht seine beste Leistung. Im ersten Satz führte er eigentlich schon klar, und hakte den Satz gedanklich wohl schon ab. Die Folge war, dass er den sicher geglaubten Satz noch verlor. Danach tat er sich immer schwerer und verlor das Spiel mit 1:3. In der Mitte kamen dann zwei schnelle Punkte für die Straubinger; dadurch gingen sie das erste Mal in Führung. Lukas zeigte eine gute Leistung gegen Fieweger. In der Vorrunde verlor er noch mit 0:3, doch an diesmal war sein Topspin gefährlicher, und auch der Unterschnittball ließ seinen Gegner verzweifeln. Nico zeigte ebenfalls eine bessere Leistung als in der Vorrunde. Er fischte viele Bälle, und sein Schuss brachte dann den Punkt. Gigl stellte sich um und versuchte die Abwehrbälle von Nico zu schießen, das war aber nur selten von Erfolg gekrönt. Simon musste sich wie schon in der Vorrunde Schmidt geschlagen geben, obwohl es erst nach einem klaren Sieg für ihn aussah. 2:0 Sätze in Front konnte er aber eine 8:5 Führung nicht ins Ziel bringen. Schmidt nahm eine Auszeit und spielte danach einfach noch eine Klasse besser als zuvor. Am Ende konnte Simon dem nichts mehr entgegensetzen und verlor mit 2:3. Martin holte dagegen einen lockeren Sieg gegen Graul. Der erste Topspin kam sehr sicher, und damit hatte Graul schon die ersten Probleme. Mit einem 3:0 ging Mannschaftskapitän Mortl wieder von der Platte.

Peter traf in seinem zweiten Einzel auf den Langdorfer Spitzenspieler Gstöttner. Wie in der Vorrunde verlor er auch diesmal mit 1:3. Man sah, dass es einfach nicht sein Spiel ist. Gstöttner spielte aus der Halbdistanz seine Schnittabwehr, und Peter kam dagegen nicht durch. Auch Markus am Nebentisch fand kein Mittel gegen Ellerbeck. Im dritten Satz schien er sich zu fangen, doch am Ende war dann das Glück nicht auf seiner Seite und er unterlag mit 0:3. Nico hingegen fegte über Fieweger hinweg, wie man ihn selten zuvor gesehen hat. Sein Gegner hatte am Anfang Probleme mit Nicos Angaben, und Nico traf jeden seiner gefürchteten Rückhandschüsse. Für Nico war der einzige Gegner in dieser Partie seine Konzentration - aber Nico leistet sich keinen Satzverlust. Bei Lukas schaute es nach dem nächsten Punkt, aber er stellte nach zwei gewonnenen Sätzen das Tischtennisspielen ein. Er reagierte nur noch und ließ seinen Gegner somit ins Spiel kommen. Unnötig gab er die Führung aus der Hand, und jetzt gab es auch die ersten Sorgenfalten auf Straubinger Seite. Martin machte es im Spiel gegen Schmidt bsesser: er musste zwar zu Beginn der Sätze kämpfen, doch dann zog er jedes Mal davon und setzte sich mit 3:0 durch. Simon hatte gegen Graul ein leichtes Spiel und holte den 8. Punkt aus Straubinger Sicht.

Nun musste das Abschlussdoppel für den Siegpunkt herhalten. Dort zeigten Markus und Martin eine sehr starke Leistung: je länger das Spiel dauerte, desto dominanter wurden sie. Die Probleme mit Gstöttner’s Angaben wurden immer geringer, und dannh waren die Straubinger sofort im Spiel. Am Ende verzweifelten die Langdorfer und machten dann aus ihrer Sicht schnell Fehler. M&M mit einem 3:1-Sieg den Punkt zum 9:7.

Nach einer spielfreien Woche geht es ins Stadtderby zur DJK Hafner. Dort hat man noch eine offene Rechnung zu begleichen, da man in der Vorrunde gegen diese Mannschaft die einzige Niederlage bezogen hat.

Spielbericht

 FC LangdorfTTC Straubing1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D2 Gstöttner, Martin
Fieweger, Joachim
Kricke, Peter
Gold, Simon
8:11   6:11   11:8   11:6   11:8   3:2   1:0  
D2-D1 Ellerbeck, Michael
Graul, Kai-Uwe
Blabl, Markus
Wanninger, Martin
11:8   14:12   6:11   6:11   4:11   2:3   0:1  
D3-D3 Gigl, Robert
Schmidt, Helmut
Wiechert, Nico
Przybilla, Lukas
12:10   1:11   11:9   5:11   11:5   3:2   1:0  
 
1-2 Gstöttner, Martin Blabl, Markus 11:9   4:11   11:4   7:11   10:12   2:3   0:1  
2-1 Ellerbeck, Michael Kricke, Peter 11:9   9:11   11:5   11:9     3:1   1:0  
3-4 Fieweger, Joachim Przybilla, Lukas 7:11   10:12   7:11       0:3   0:1  
4-3 Gigl, Robert Wiechert, Nico 8:11   8:11   5:11       0:3   0:1  
5-6 Schmidt, Helmut Gold, Simon 11:13   5:11   11:8   11:4   11:8   3:2   1:0  
6-5 Graul, Kai-Uwe Wanninger, Martin 6:11   5:11   8:11       0:3   0:1  
1-1 Gstöttner, Martin Kricke, Peter 11:8   3:11   11:8   11:6     3:1   1:0  
2-2 Ellerbeck, Michael Blabl, Markus 11:6   11:6   13:11       3:0   1:0  
3-3 Fieweger, Joachim Wiechert, Nico 4:11   5:11   8:11       0:3   0:1  
4-4 Gigl, Robert Przybilla, Lukas 5:11   9:11   11:7   12:10   11:6   3:2   1:0  
5-5 Schmidt, Helmut Wanninger, Martin 8:11   6:11   11:13       0:3   0:1  
6-6 Graul, Kai-Uwe Gold, Simon 6:11   7:11   4:11       0:3   0:1  
 
D1-D1 Gstöttner, Martin
Fieweger, Joachim
Blabl, Markus
Wanninger, Martin
8:11   11:8   5:11   2:11     1:3   0:1  
  Bälle: 530:611   26:37 7:9
Kommentare  
0 #1 RE: Herren I: Knapper Sieg in Langdorfwilli 2016-02-11 17:58
respekt, mortl für den bericht :lol: :lol:
glückwunsch zum sieg :roll: :roll:
Zitieren
Kommentar schreiben


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen