Herren II verschaffen sich Luft im Abstiegskampf

TTC Straubing II TSV Mitterfels 9:5

Im ersten Heimspiel im neuen Jahr konnten die Straubinger ihren ersten Rückrundensieg einfahren. Sie schlugen Mitterfels, mussten dabei aber weiterhin auf Robby Thiel und diesmal auch auf Marcel Biendl verzichten. Robby wollte sich das Spiel aber trotzdem nicht nehmen lassen - er unterstützte seine Mannschaft mit seiner Anwesenheit.

Herren II 2013/14

Martin Wanninger und Beni Korbel gewannen ihr Doppel gegen Lokotsch/Till mit 3:1. Nach Problemen im ersten Satz verstanden sie es, besser zu spielen und hatten in der Folge keine größeren Schwierigkeiten. Doch das war wiederum das einzige Doppel, das gewinnen konnte. Rainer Wallach und Babara Meisinger verloren alle drei Sätze konstant mit 5:11 gegen Jasek/Haimerl, und Michi Tauer mit Markus Baumann unterlagen mit 1:3 gegen Nowak/Dietz.

Rainer Wallach gab dann auch das erste Einzel mit 1:3 gegen Lokotsch ab. Er konnte seinem Gegenüber nur einen Satz lang sein Spiel aufzwingen, die restlichen drei Sätze verlor er glatt. Martin Wanninger unterlag in einem engen Match gegen Jasek mit 1:3. Ihm fehlte am Ende einfach noch die Erfahrung gegen solch einen Spieler - und auch ein bisschen Glück. Beni Korbel spielte ein gutes Match gegen Till, mit gekonnten Angriffsbällen konnte er seinen Gegner von einem Sieg fernhalten. Michi Tauer gewannin vier Sätzen gegen Haimerl, ließ seinen Gegner dabei angreifen und platzierte ihn mit seinen Blocks aus. Der Sieg war am Ende verdient. Markus Baumman legte mit einem 3:1 gegen Dietz nach und konnte den Spielstand somit ausgleichen. Er spielte überlegt und konnte seinen Gegner ebenfalls gut ausplatzieren. Babara Meisinger brauchte gegen Nowak erst zwie Sätze bis sie richtig ins Spiel fand, doch danach war sie nicht mehr aufzuhalten - mit 3:2 setzte sie sich durch und brauchte den TTC somit mit 5:4 in Führung.

Rainer spielte gegen Jasek gut mit, aber mehr als zwei enge Sätze waren nicht drin und so unterlag er mit 0:3. Martin bezwang Lokotsch in vier Sätzen. Er hatte mit den Noppen seines Gegners keinerlei Probleme. Beni, Michi und Markus holten in der Folge alle einen Sieg: Beni ging die volle Distanz von fünf Sätzen gegen Haimerl, der am Ende Schmerzen hatte und deshalb nicht mehr seine volle Leistung abrufen konnte. Michi benötigte nur drei Sätze gegen Till, und Markus gewann in einem sehr ausgeglichenen Spiel in vier sehr knappen Sätzen gegen Nowak. Damit war der 9:5-Heimsieg gegen den Tabellendritten besiegelt.

Am nächsten Freitag geht es für die Straubinger nach Langdorf. Dort wird es schwierig genug, da man in der Vorrunde mit 7:9 verloren hatte. Es wäre aber wichtig dort zu punkten, um von den Abstiegsplätzen fern zu bleiben, denn die Liga ist sehr ausgeglichen.

Herren II: Niederlage zum Rückrundenauftakt

TTC Frauenau - TTC Straubing II 9:4

Am ersten Spieltag in der Rückrunde musste sich die zweite Herrenmannschaft des TTC Straubing in Kirchberg gegen Frauenau mit 4:9 geschlagen geben. Die Straubinger musste zwar auf ihre Nummer Eins Robby Thiel verzichten, doch als Ausrede für die Leistung an diesem Abend kann das nur bedingt gelten.

Herren II 2013/14

Auch im neuen Jahr starten die Straubinger mit dem selben Leid wie in der Vorrunde: mit 1:2 ging man aus den Doppeln. Das neue Einser-Doppel (solange Robby verletzt ist) mit Martin Wanninger und Benjamin Korbel gewannen in vier knappen Sätzen mit 3:1 gegen Geigl/Ellerbeck. Rainer Wallach und Marcel Biendl dagegen verloren klar mit 0:3 gegen Oswald M./Schönberger, und Michael Tauer mit Markus Baumann verloren in einem engen Spiel mit 1:3 gegen Phön/Oswald G.

Martin Wanninger konnte durch einen glatten 3:0 Erfolg gegen Oswald M. den Spielstand wieder ausgleichen, doch Rainer Wallach verlor genau so schnell mit 0:3 gegen Geigl. Michael Tauer konnte dann in einem sehr langen Spiel gegen Schönberger den Punkt für seine Mannschaft holen. Nach einem schnellen ersten Satz war es eine Nervenschlacht für beide Spieler, gefühlt spielten sie pro Ballwechsel den Ball mindestens 20 Mal hin und her. Benjamin Krobel verlor dann trotz Matchbällen gegen Ellerbeck mit 2:3; er hatte wohl einfach keine Nerven für das Spiel. Hinten wurden dann beide Spiele hergegeben: Markus Baumann konnte gegen die Noppen von Phön nicht spielen und verlor schnell mit 0:3, während Marcel nach gewonnenem ersten Satz seinen Gegner Oswald G. zu sehr auf die leichte Schulter nahm und mit einer 2:3-Niederlage bestraft wurde.

Rainer Wallach gewann gegen M. Oswald nur einen Satz, was im Tischtennis nicht reicht, und verlor mit 1:3. Martin Wanninger gewann dann auch sein zweites Einzel glatt mit 3:0 gegen Geigl. Danach verlor aber Benni Korbel mit 0:3 gegen Schönberger, und auch Michi Tauer unterlag mit 0:3 Ellerbeck - und somit war das Spiel verloren.

Man bleibt trotz der Niederlage auf Platz fünf, ist jetzt aber nur noch einen Punkt von Platz acht entfernt. Deshalb müssen die Straubinger unter der Woche hart trainieren um für das Spiel am Samstag gegen Tabellennachbar Mitterfels gerüstet zu sein.

TTC II zurück im Tabellenmittelfeld

TTC Straubing II -  TTC Frauenau 9:5

Am Samstag konnten die Straubinger nach drei Niederlagen in Folge wieder ein Spiel für sich entscheiden. Sie gewannen gegen den Tabellennachbarn aus Frauenau mit 9:5.

Herren II 2013/14


Dieses Mal konnte man wieder nur ein Doppel aus den ersten drei gewinnen. Martin Wanninger und Rainer Wallach verloren Geigl/Ellerbeck etwas unglücklich mit 1:3, da sie eigentlich nicht schlechter als ihre Gegner waren. Robby Thiel und Marcel Biendl verloren ebenfalls mit 1:3 gegen das Einserdoppel Oswald/Schönberger. Dafür holten Benjamin Korbel und Michael Tauer mit einem knappen 3:2 Sieg gegen Pöhn/Oswald den einzigen Punkt am Anfang. Es war der erste Sieg für diese Doppelpaarung in dieser Saison.

Robby Thiel musste sich in seinem ersten Einzel gegen Geigl ganz schön quälen. Er konnte das Spiel gerade noch mit 3:2 nach Hause bringen, man merkte ihm seine Erkältung an. Michael Tauer verlor gegen Oswald mit 1:3. Es reichte einfach nicht, um mehr zu holen. Martin Wanninger unterlag gegen Schönberger mit ebenfalls mit 1:3. Er wusste nicht, was er gegen die Noppen machen sollte und somit ging die Niederlage völlig in Ordnung. Rainer Wallach gewann ohne Probleme mit 3:0 gegen Ellerbeck. Benjamin Korbel hatte gegen Oswald G. zunächst keine Probleme, machte sich aber dann das Leben selber schwer, konnte schlussendlich jedoch noch mit 3:1 als Sieger vom Tisch gehen. Marcel Biendl konnte dann die Straubinger das erste Mal in Führung bringen - er setzte sich in einem knappen Spiel mit 3:2 gegen Pöhn durch.

Robby Thiel konnte gegen Oswald M. kaum Akzente setzen und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Michael Tauer konnte seinen 0:2 Rückstand noch in einen wichtigen 3:2 Sieg umdrehen. Er wartete immer lange ab und konnte dann mit einem oder zwei Angriffsbällen den die nötigen Punkte holen. Martin Wanninger hatte gegen Ellerbeck wenig Probleme, auch wenn er sich teilweise selbst etwas aus dem Konzept brachte. Rainer Wallach holte durch einen 3:1-Erfolg gegen Schönberger den achten Punkt für den TTC Straubing und zeigte dabei eine starke Leistung. Benjamin Korbel holte in der Folge den Schlusspunkt der Partie. Er gewann in einem Spiel auf Augenhöhe mit 3:1 und brachte die Straubinger wieder zurück ins Tabellenmittelfeld.

Nächste Woche kommt mit Regen der akteulle Tabellenzweite zum letzten Spiel in der Vorrunde. Die Zweite hofft, nochmals nachlegen zu können und sich damit weiter nach vorne zu arbeiten.

Herren II: Deftige Niederlage gegen den Spitzenreiter

TV Ruhmannsfelden II - TTC Straubing II 9:0

Am Freitagabend gab es im Auswärtsspiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Ruhmannsfelden eine erwartete Niederlage, aber unerwartet hoch. Man musste zwar ohne Robby Thiel und Michael Tauer antreten, dafür kam Markus Baumann zu einem weiteren Einsatz in der Zweiten, und Thomas Fleck durfte heuer zum ersten Mal in der 3. Bezirksliga aufschlagen.

Herren II 2013/14

Zu Beginn mussten sich alle drei Doppel geschlagen geben: Martin Wanninger und Rainer Wallach verloren 1:3 gegen Kopp/Rinderer D., Benjamin Korbel und Marcel Biendl mit 0:3 gegen Kramhöller/Rinderer J., sowie Markus Baumann und Thomas Fleck mit 1:3 gegen Bauer/Lippl.

Im ersten Einzel konnte Martin Wanninger gegen Nirschl gut mithalten, verlor den dritten Satz aber trotz mehreren Satzbällen - und danach sank die Gegenwehr des Straubingers. Er unterlag mit 1:3. Rainer Wallach konnte gegen Bauer gut mitspielen, da beide mehr oder weniger dasselbe Spielsystem (soweit man bei Rainer von einem "System" sprechen kann ;-) ) haben, doch Rainer hatte am Ende die schlechteren Nerven und konnte die 2:1 Satzführung nicht ins Ziel bringen. Marcel Biendl hatte gegen Kopp viele Probleme mit den Angaben, kam deshalb nicht ins eigene Spiel und verlor mit 0:3. Benjamin Korbel hatte gegen den jungen/kleinen Rinderer D. seinen Spaß. Wenn er in Führung lag wusste er stets zu jubeln, doch am Ende reichte es nicht und er musste sich klar mit 0:3 geschlagen geben. Daniel Rinderer spielt einfach schon sehr sicher, macht kaum Fehler - und das in seinen jungen Jahren. Thomas Fleck sielte gegen Kramhöller das was er kann, doch sein Gegner war einfach zu stark. 0:3 war das Endergebnis aus Sicht des Straubingers. Markus Baumman hatte die größten Siegeschancen gegen Lippl. Die ersten zwei Sätze gewann er noch, aber sein Gegner wurde von Satz zu Satz sicherer (was sich auch in den einzelnen Satzergebnissen widerspiegelt), und Markus verlor dann leider mit 2:3. Am Nebentisch konnte zwar Martin Wanninger schon Bauer schlagen, da die beiden parallel spielten und Martin schneller fertig war, hätten durchaus ein paar „Ehrenpunkte“ geholt werden können. Doch am Ende reichte es nur für einen „imaginären“ Punkt, denn das Spiel ging nicht mehr in die Wertung ein.

Nun sind die letzten Hoffnungen auf den zweiten Platz geschmolzen, auf den man nach einem guten Saisonstart vielleicht etwas spekuliert hatte, doch durch das enge Mittelfeld muss man jetzt aufpassen, dass man nicht bis auf den achten Platz durchgereicht wird. Am kommenden Samstag steht das Nachholspiel gegen Frauenau an. Dort muss wieder ein Sieg her, ansonsten findet man sich im Abstiegskampf wieder.

Herren II: Bittere Niederlage gegen den Achtplatzierten aus Langdorf

TTC Straubing II -  FC Langdorf 7:9

Im erst zweiten Heimspiel der Saison (gerade viermal in Folge auswärts unterwegs) gab es eine knappe und deswegen auch bittere Niederlage gegen Langdorf, die hätte nicht sein müssen (ein Unentschieden wäre wahrscheinlich gerechter gewesen).

Herren II 2013/14

Zum sechsten Mal in Folge (also in jedem Saisonspiel) wurde wieder nur ein Doppel aus den drei Eingangsdoppeln gewonnen. Es waren wieder Martin Wanninger und Rainer Wallach, die sich gegen Ellerbeck/Kuchler ohne Problememit 3:0 durchsetzten. Das neu formierte 2er-Doppel Robby Thiel und Marcel Biendl verlor klar mit 0:3, und Benjamin Korbel mit Michael Tauer unterlagen knapp mit 2:3 gegen Graul/Wirth (es war in drei Versuchen schon die dritte 2:3 Niederlage für die beiden Straubinger)

Robby Thiel gewann in einem sehr sehenswerten Spiel mit 3:1 gegen Ellerbeck. Hier musste er schon seine ganze Klasse zeigen. Michael Tauer verlor dagegen gegen Schmidt mit 0:3, er hatte wenige Chancen, sein Gegner war einfach besser. Martin Wanninger gewann dagegen klar mit 3:0 gegen Graul - nur im ersten Satz hatte er ein paar Probleme ins Spiel zu finden. Sein Doppelpartner Rainer Wallach verlor gegen Bauer mit 0:3, am Ende entschieden die leichten Fehler zu Ungunsten von Rainer. Benjamin Korbel gewann konnte gegen Kuchler mit 3:0 punkten, während Marcel Biendl lange brauchte um ins Spiel zu finden; ab dem vierten Satz zeigte er aber eine gute Leistung gewann schließlich sein Spiel gegen Wirth mit 3:2.

Im zweiten Einzeldurchgang hatte dann auch Robby das Nachsehen. Er wirkte in diesen Spiel passiver als sonst und konnte auch nur wenig Druck aufbauen. Aus diesem Grund verlor er mit 1:3 gegen Schmidt. Michael Tauer wurde von Satz zu Satz besser, verlor aber trotz großen Kampfes im dritten Satz gegen Ellerbeck mit 0:3. Martin Wanninger unterlag etwas unnötig gegen Bauer mit 2:3. Am Ende entschieden auch hier die vermeidbaren Fehler (das wurde nach einer kurzer Diskussion nach dem Spiel mit seinem Gegner als Fazit ausgegeben) - vielleicht fehlte aber auch etwas Erfahrung. Rainer Wallach verlor etwas überraschend gegen Graul mit 2:3 - er hatte offensichtlich einen gebrauchten Tag erwischt. Benjamin Korbel dagegen konnte auch sein zweites Spiel erfolgreich gestaltenund siegte mit 3:0 gegen Wirth, wobei er im zweiten Satz ganz schön zu kämpfen hatte. Marcel Biendl hielt dann die Chance auf einen Punkt offen, indem er sich in vier Sätzen gegen Kuchler durchsetzte. Seine Formkurve zeigt nach langer Verletzungspause wieder nach oben und er findet langsam aber sicher in sein Spiel zurück.

Im Abschlussdoppel hatte dann Martin Wanninger und Rainer Wallach leider das Nachsehen gegen Schmidt/Bauer. Nach 0:2 Rückstand keimte zwar noch leichte Hoffnung auf, als man den dritten Satz klar gewinnen konnte, doch am Ende reichte es wieder nicht für den TTC.

Das war jetzt das zweite Spiel in Folge, das man knapp mit 7:9 verloren geben musste, und in keinem Spiel konnte man bisher mehr als einen Punkt aus den drei bzw. vier Doppeln holen. Nun müssen die Straubinger ersatzgeschwächt nach Ruhmannsfelden fahren, und gegen den ungeschlagenen Tabellenführer wird es sehr schwer Punkte zu holen.

Salberg Turnier 2018, die Zweite

Salberg Turnier Straubing 2018

Aktuelle Spielergebnisse

Tischtennis Bundesliga

Auf dieser Seite könnt ihr Spiele der Tischtennis-Bundesliga live verfolgen und auch anschließend jederzeit anschauen. Zudem findet ihr hier Interviews, Berichte und Pressekonferenzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen