Herren II: Bittere Niederlage im Lokalderby

TTC Straubing II - DJK SB Straubing II 7:9

Dass es ein hart umkämpftes und knappes Spiel werden würde, war zu erwarten. Dass der TTC Straubing es jedoch nicht für sich entscheiden konnte, obwohl die Gäste von der DJK Straubing auf Kurt Reisser und Uli Niedermeier verzichten mussten, ist eine Überraschung.

Nach den Doppeln war noch alles im Lot: Stögmüller/Dietl hatten ihre Gegner Schick/Pöpperl fest im Griff und auch Tauer/Fleck konnten ihr Doppel gegen Bachl/Schöbel für sich entscheiden. Nur Wallach/Korbel hatten gegen das DJK-Spitzendoppel Offenwanger/Binder das Nachsehen. In der Folge ging es rapide bergab: Rainer Wallach konnte Merkus Binder nie ernsthaft gefährden und verlor mit 1:3 Sätzen und Bernhard Stögmüller musste ein bereits gewonnen scheinendes Spiel gegen Franz Offenwanger noch in fünf Sätzen abgeben. Auch das stark eingeschätzte mittlere Paarkreuz konnte an diesem Abend nicht überzeugen. Andreas Dietl verlor überraschend gegen Herwig Pöpperl und Michael Tauer fand gegen Michael Schick auch nicht zur Normalform. Für einen Lichtblick sorgte Benni Korbel mit seinem ersten Einzelsieg in dieser Saison gegen Manfred Schöbel und Lothar Fleck sorgte mit seinem Erfolg gegen Richard Bachl für den Anschluss.

Den Ausgleich schaffte Rainer Wallach mit einem klaren Sieg gegen Franz Offenwanger. Sein Paarkreuzkollege Bernhard Stögmüller hingegen stand völlig neben sich und musste gegen Markus Binder zusehen, wie sein Gegenüber Druck ausübte und erfolgreich damit war. Auch in seinem zweiten Einzel konnte Andreas Dietl nicht überzeugen und ging gegen Michael Schick als Verlierer von der Platte. Für Michael Tauerreichte es gegen Herwig Pöpperl zu einem Vier-Satz-Erfolg, den Richard Bachl gegen Benni Korbel jedoch promt wieder wett machte. Das Geburtstagskind Lothar Fleck unterstrich seine gute Form mit seinem zweiten Sieg gegen Manfred Schöbel und wahrte wenigstens die Hoffnung auf einen Punkt. Diese Hoffnung konnte das Doppel Stögmüller/Dietl jedoch nicht erfüllen. In fünf hart umkömpften Sätzen hatte am Ende das Gästedoppel Offenwanger/Binder das bessere Ende und sorgte für den Siegpunkt zum 9:7.

Bereits am kommenden Freitag, den 17.10., geht es zum Auswärtsspiel gegen die DJK Rattenberg und am darauf folgenden Tag wird die TTG Phoenix Straubing III in der Turnhalle der FOS Straubing erwartet.

Herren II werden ihrer Favoritenrolle im ersten Spiel gerecht

TSV Pilsting - TTC Straubing II 4:9

Einen erfolgreichen Start in die neue Saison durfte die in diesem Spiel favorisierte 2. Herrenmannschaft des TTC im Auftaktspiel in Pilsting feiern. Nicht zuletzt dank des starken mittleren Paarkreuzes und der Nervenstärke gegen die mit Materialspielern gespickte Heimmannschaft konnte dieser Sieg eingefahren werden.

Den Grundstein legten die Doppel: Zwar mussten sich Rainer Wallach und Benni Korbel gegen Hollrotter/Pitz geschlagen geben, jeodch konnten Bernhard Stögmüller und Andreas Dietl gegen Spachtholz/Marschall sowie Michael Tauer und Lothar Fleck gegen Sandtner/Chmelir zwei Punkte für die Straubinger einfahren. Holprig verlief auch der Start in die Einzel. Bernhard Stögmüller fand gegen Josef Hollrotter nicht das richtige Mittel und musste die Platte als Verlierer verlassen, während Rainer Wallach gegen Gerhard Pitz nach zwei klar gewonnenen Sätzen noch zittern musste und die Entscheidung auf den fünften Satz verschob, den er aber dann für sich entscheiden konnte. Mit zwei deutlichen Siegen konnte das mittlere Paarkreuz aufwarten. Michael Tauer bezwang Peter Spachtholz ohne Mühe mit 3:0 und Andreas Dietl behielt gegen Edgar Marschall mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Auch Lothar Fleck zeigte eine starke Leistung gegen Heinz Sandtner und holte den fünften Punkt für den TTC Straubing. Weniger gut lief es für Benni Korbel in seinem ersten Spiel als Stammspieler bei den Herren. Er musste gegen Wenzel Chmelir seiner Nervosität Tribut zollen und hatte trotz einiger schöner Ballwechsel nach vier Sätzen das Nachsehen.

Unnötig war die Niederlage von Rainer Wallach gegen Josef Hollrotter. Nach hart umkämpften vier Sätzen, einem Stand von 2:2 und einer 5:1-Führung im fünften Satz, musste die Straubinger Nummer eins diesen Satz und damit das Match noch mit 7:11 abgeben. Seinen ersten Einzelpunkt konnte in der Folge Bernhard Stögmüller gegen Gerhard Pitz feiern. Nach verlorenem ersten Satz und einer taktischen Umstellung ab Satz Nummer zwei konnte ihn sein Kontrahent nicht mehr ernsthaft gefährden und der Punkt ging an die Gästemannschaft. Andreas Dietl zeigte auch in seinem zweiten Einzel gegen Peter Spachtholz eine souveräne Leistung und Michael Tauer durfte gegen Edgar Marschall den Siegpunkt zum 9:4 aus Straubinger Sicht einfahren.

Nach diesem Sieg belegt der TTC Straubing II den dritten Platz in der (noch nicht besonders aussagekräftigen) Tabelle der 1. Kreisliga und erwartet am Samstag, den 11.10., um 19 Uhr die DJK Straubing II zum ersten Heimspiel der Saison.

Herren II besiegen Windberg im Nachholspiel

SV Windberg - TTC Straubing II 4:9

Trotzdem der TTC Straubing II mit zwei Ersatzspielern nach Windberg fahren musste konnte ein überraschend deutlicher Erfolg beim Tabellenschlusslicht errungen werden.

Bereits der Start in die Doppel glückte - so gewannen Gerhard Schütz und Thomas Höferer problemlos gegen Solcher/Scherl in drei Sätzen, und auch das Doppel Andi Dietl/Lothar Fleck musste nur einen Satz gegen Fuchs/Fauti abgeben. Deutlich unterlegen war dagegen das "Ersatzdoppel" Thomas Fleck/Florian Stögmüller gegen Mosandl Loibl.

Lothar Fleck besiegte darauf Alfons Fuchs mit 3:1 Sätzen, und auch Andreas Dietl konnte im vorderen Paarkreuz für den TTC punkten: er gewann ebenfalls in vier Sätzen gegen Klaus Solcher. Thomas Höferer hatte gegen Ewald Scherl durchaus Chancen, konnte aber nur einen Satz zu seinen Gunsten entscheiden und musste den zweiten Gegenpunkt zulassen. Gerhard Schütz lag gegen Ronald Mosandl bereits mit 0:2 Sätzen zurück. kam aber in der Folge immer besser ins Spiel und gewann nach fünf Sätzen. Florian Stögmüller konnte gegen Peter Fauti mit 2:0 Sätzen in Führung gehen und hatte im dritten Satz bereits Matchball, doch einige Unkonzentriertheiten kosteten ihn noch den Satz. Im vierten Satz hatte er dann zweimal Satzball gegen sich, doch Florian behielt die Nerven, drehte den Satz in der Verlängerung zu seinen Gunsten und konnte die Führung des TTC weiter ausbauen. Thomas Fleck agierte gegen Walter Loibl weitgehend glücklos und musste sich nach Verlängerung im vierten Satz mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Nach der ersten Einzelrunde lag der TTC Straubing damit mit 6:3 in Front.

Andreas Dietl ließ Alfons Fuchs im ersten Satz keine Chance, doch der Windberger Spieler kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte zweimal einen Satzrückstand ausgleichen. Im entscheidenden fünften Satz konnte Andi aber zulegen und das Match für sich entscheiden. Damit baute er zugleich seine makellose Rückrundenbilanz auf bemerkenswerte 11:0 Siege aus. Für Lothar Fleck reichte es gegen Klaus Solcher nur zu einem Satzgewinn zum zwischenzeitlichen 1:2 aus seiner Sicht, fand aber ansonsten kein rechtes Mittel gegen das Spiel seines Kontrahenten. Gerhard Schütz musste gegen Ewald Scherl wiederum (wie in der letzten Zeit schon häufiger) über die vollen fünf Sätze gehen, und er sezte sich wiederum mit all seiner Routine durch. Den Sack endgültig zu machte Thomas Höferer, der Ronald Mosandl in vier Sätzen bezwang.

Mit 16:16 Punkten (ausgeglichen acht Siege und acht Niederlagen) und einem Punktverhältnis von +15 belegt die TTC-Reserve weiterhin Platz fünf. Nach einer zweiwöchigen Spielpause muss der TTC Straubing II am 04. April beim Tabellenachten TSV Pilsting (6:24 Punkte) antreten, und nachdem das Hinspiel mit 9:3 gewonnen wurde gilt der TTC auch in diesem Spiel als Favorit, doch auch in diesem Spiel geht es wieder bei 0:0 los und man darf auch hier den Gegner nicht unterschätzen, sondern muss wieder von Anfang an eine konzentrierte, geschlossene Mannschaftsleistung zeigen will man am Ende als Sieger von der Platte gehen. Anders als der Gegner kann man aber befreit aufspielen, da man keinerlei Abstiegssorgen hat...

Herren II mit 9:4-Heimsieg gegen Oberalteich

TTC Straubing II - TSV Oberalteich II 9:4

Zu einem 9:4 Heimerfolg kam die TTC-Reserve am gestrigen Samstag gegen den Tabellenachbarn vom TSV Oberalteich II.

Das Doppel Andi Dietl/Lothar Fleck konnte gegen Kräh/Reichardt glatt in drei Sätzen gewinnen. Markus Baumann und Thomas Höferer verloren dagegen gegen König/Kohlhofer in drei Sätzen. Michael Tauer und Thomas Felck starteten furios gegen Sallinger/Schuller und gewannen den ersten Satz mit 11:1. In der Folge kamen sie aber aus dem Rhythmus und mussten sich nach fünf Sätzen geschlagen geben.

Andreas Dietl konnte Marcus König in vier Sätzen bezwingen, während Lothar Fleck etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Armin Kräh unterlag. Mit einer überzeugenden Vorstellung besiegte Markus Baumann Andreas Sallinger in drei Sätzen. Michael Tauer reichte eine durchschnittliche Leistung gegen Peter Kohlhofer zum Viersatz-Sieg. Thomas Höferers Spiel bot Licht und Schatten - er konnte zweimal in Führung gehen, musste aber jedesmal wieder den Satzausgleich hinnehmen. Doch er behielt die Nerven und konnte den fünften Satz deutlich zu seinen Gunsten entscheiden. Thomas Fleck hatte nur wenig Mühe gegen Tobias Schuller und erhöhte mit seinem Dreisatz-Sieg auf 6:3 für den gastgebenden TTC Straubing.

Andreas Dietl konnte die ersten beiden Sätze gegen Armin Kräh gewinnen, doch dieser fand zurück ins Spiel und glich zum 2:2 aus. Andreas Dietl aber ließ sich davon nicht beirren und gewann den fünften Satz und damit sein zweites Einzel am gestrigen Abend. Lothar Fleck musste auch sein zweites Einzel abgeben - in vier Sätzen unterlag er Marcus König. Markus Baumann bot auch gegen Peter Kohlhofer eine souveräne Leistung und behielt nach vier Sätzen die Oberhand. Michael Tauer wurde von Andreas Sallinger nicht vor ernstere Probleme gestellt und holte den Siegpunkt zum 9:4.

In der Tabelle festigt der TTC Straubing II damit den gesicherten Mittelfeldplatz und rangiert mit 14:16 Zählern weiter auf Platz fünf. Am kommenden Dienstag steht das Nachholspiel beim Tabellenschlusslicht SV Windberg an,  bevor man in eine knapp zweiwöchige Spielpause geht.

Herren II mit großem Kampf, aber ohne Punkte

TTC Straubing II - TTV Hafner Straubing III 7:9

Am gestrigen Samstag stand ein Stadtderby auf dem Programm - die zweite Mannschaft lieferte dabei gegen den Favoriten vom Lokalrivalen TTV Hafner Straubing III einen großen Kampf, der am Ende jedoch nicht mit Punkten belohnt wurde.

Andi Dietl und Lothar Fleck verloren das Auftaktdoppel mit 1:3 Sätzen gegen Kirschner/Becker, und auch für das Doppel Michael Tauer/Lothar Fleck reichte es gegen Reisser/Obermeier nur zu einem Satzgewinn. Besser machten es Gerhard Schütz und Thomas Höferer, die gegen Förschl/Schambeck nach vier Sätzen die Oberhand behielten.

Andi Dietl ließ keine Zweifel an seinem Sieg gegen Thomas Obermeier aufkommen: die Dreisatz-Partie war eine relativ klare Angelegenheit. Lothar Fleck war dagegen gegen Kurt Reisser in drei Sätzen nahezu chancenlos. Michale Tauer ging gehandicapt in die Partie gegen Alexander Becker - er hatte sich den Fuss "verknackst" und deswegen Probleme den Abschluss zu setzen. Als Konsequenz daraus verlor er auch die ersten beiden Sätze trotz guter Chancen, doch Michi gab nicht auf, kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte das Match noch zu seinen Gunsten drehen. Altmeister Gerhard Schütz ging gegen Christian Kirschner ebenfalls über die volle Distanz von fünf Sätzen, konnte immer wieder seine Routine ausspielen und behielt in der Verlängerung des fünften Satzes das bessere Ende für sich. Thomas Höferer konnte gegen Karlheinz Schambeck nur einen Satz für sich entscheiden, und Thomas Fleck musste sich in vier Sätzen Werner Förschl geschlagen geben. Nach der ersten Einzelrunde war der Spielstand damit 4:5 aus Sicht des gastgebenden TTC.

Andi Dietl lieferte sich lange Ballwechsel mit Kurt Reisser - beide Akteure waren zuerst auf Sicherheit bedacht, und nach 1:2 Satzrückstand konnte Andi das Ruder nochmal herumreissen und die Sätze vier und fünf für sich entscheiden. Lothar Fleck verlor auch sein zweites Einzel - sein Gegner Thomas Obermeier hatte einfach die besseren Antworten auf Lothars Spiel. Michael Tauer ging auch gegen Christian Kirschner über fünf Sätze, kämpfte aufopferungsvoll und wurde schließlich mit seinem zweiten Einzelsieg belohnt. Gerhard Schütz startete gegen Alexander Becker furios und gewann den ersten Satz mit 11:3, musste die beiden folgenden Sätze aber knapp abgeben. Gerhard fand aber zurück ins Spiel, warf seine ganze Erfahrung in die Waagschale und siegte nach fünf Sätzen. Thomas Höferer fand gegen Werner Förschl nicht das richtige Mittel, und auch Thomas Fleck biss sich am Material seines Gegners Karlheinz Schambeck die Zähne aus.

Um noch ein Unentschieden zu erreichen musste also das Abschlussdoppel gewinnen, und es sah zunächst auch gut aus: Andi Dietl und Lothar Fleck gewannen den ersten Satz gegen Reisser/Obermeier, hatten aber in den folgenden Sätzen knapp das Nachsehen und mussten so den Sieg den Hafneranern überlassen.

In der Tabelle belegt man trotz dieser Niederlage weiterhin den fünften Rang. Am kommenden Samstag erwartet man den Tabellensiebten vom TSV Oberalteich II, den man in der Hinrunde mit 9:6 in die Schranken verweisen konnte.

Salberg Turnier 2018, die Zweite

Aktuelle Spielergebnisse

Tischtennis Bundesliga

Auf dieser Seite könnt ihr Spiele der Tischtennis-Bundesliga live verfolgen und auch anschließend jederzeit anschauen. Zudem findet ihr hier Interviews, Berichte und Pressekonferenzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen