Herren II holen in Neuhausen erste Punkte

SV Neuhausen/Offenberg II TTC Straubing II 6:9

Im dritten Saisonspiel gab's für die zweite Herrenmannschaft die ersten Punkte: ersatzgeschwächt konnte man Aufsteiger Neuhausen/Offenberg II mit 9:6 in die Schranken verweisen. Das mittlere Paarkreuz war dabei mit 4:0 Punkten und 12:2 Sätzen spielentscheidend.

TTC Straubing: Herren II - Saison 2012/13

Mit Oberschneiding empfängt man nach der Spielpause einen Gegener, der wie die beiden ersten Gegner sehr stark einzuschätzen ist.

Herren II: auch gegen Ruhmannsfelden nichts zu holen

TTC Straubing II TV Ruhmannsfelden II 3:9

Mit Ruhmannsfelden II stand im zweiten Punktspiel gleich der zweite Absteiger aus der zweiten Bezirksliga auf dem Programm - und die Gäste konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden: mit 9:3 verwiesen sie den TTC Straubing II in die Schranken.

TTC Straubing: Herren II - Saison 2012/13

Zum Spiel selbst ist zu sagen: Wir gingen mit viel Motivation ins Spiel und wollten Punkte holen, jedoch waren wir nicht gut genug um die wichtigen Punkte zu machen. Unser Doppel eins Giesinger/Tauer konnte den ersten Punkt im Spiel holen, sie spielten ein gutes Doppel und besiegten Kopp/Nirschl mit 3:1. Das zweier Doppel hatte nicht viel zu holen und so verloren Biendl/Wallach mit 0:3 gegen Kramhöller/Rinderer. Unser gutes dreier Doppel Dietl/Stögmüller konnte gut mitspielen gegen Bauer/Lippl mussten sich doch dann nach einigen leichten Fehlern mit 1:3 geschlagen geben.

Das erste Einzel bestritt Marcel Biendl gegen Florian Kopp, war am Anfang recht ausgeglichen aber bei Marcel gingen immer mehr Angriffsbälle hinter die Platte, und mit den Aufschlägen hatte er auch ein paar Probleme und verlor dann mit 1:3. Uli Giesinger konnte gegen Konrad Bauer auch die ersten zwei Sätze mitspielen, aber dann wurde das Spiel von Bauer immer druckvoller und Uli Giesinger konnte die Niederlage nicht mehr abwenden. Das dritte Einzel bestritt Andreas Dietl gegen Stefan Nirschl - in dieser Partie gab es eigentlich nicht viel Chancen für Andreas Dietl, da das Angriffsspiel von Nirschl einfach zu sicher war. Dann spielte Michael Tauer gegen Josef Kramhöller: Michael konnte sich auf die Noppen einfach nicht einstellen und verlor folgerichtig mit 0:3. An Bernhard Stögmüller war es, den zweiten Punkt für den TTC gegen Erich Lippl zu holen. In einem spannenden Fünfsatz Spiel behielt Bernhard am Schluß die Nerven und machte das Spiel zu. Rainer Wallach spielte in den ersten beiden Sätze gegen Johann Rinderer groß auf, zeigte einige gute Bälle - jedoch verlor er dann irgendwie den Faden und musste die folgenden drei Sätze abgeben. Marcel Biendl musste gegen Konrad Bauer antreten. Dieser ließ dem jungen Straubinger keine Chance und besiegte ihn klar mit 3:0.
Uli Giesinger holte gegen Florian Kopp den dritten Punkt für seine Farben. Den Schlußpunkte setzte aber dann Ruhmannsfelden in Person von Josef Kramhöller gegen Andreas Dietl, als er diesen schon fast von der Platte fegte; bei so viel Druck in seinen Schlägen konnte Andreas Dietl nicht viel dagegensetzen.

Hatte man sich in den bisherigen beiden Spielen nicht viel ausgerechnet - am nächsten Spieltag gestaltet sich das Bild anders: man tritt beim Aufsteiger Neuhausen/Offenberg II an und macht sich durchaus Hoffnung auf Punkte.

Herren II starten mit Niederlage in die Saison

TTC Straubing II - DJK Hafner Straubing 1:9

Die erwartete Niederlage gegen den Aufstiegsfavoriten ereilte die ersatzgeschwächte zweite Herrenmannschaft des TTC Straubing am ersten Spieltag: mit 1:9 unterlag man der DJK Hafner Straubing, konnte aber wenigstens den Ehrenpunkt erzielen und hatte bei einigen engen Fünfsatz-Spielen durchaus die Chance auf den einen oder anderen Punkt mehr. Am Ende des Spieltags musste man sich der besseren Mannschaft geschlagen geben. Trotz hoher Motivation gelang es dem TTC nicht die DJK Hafner in Bedrängnis zu bringen.

TTC Straubing: Herren II - Saison 2012/13

Zum Spiel selbst: Michael Tauer und Uli Giesinger starteten im Einser-Doppel und hatten eigentlich gute Chancen, jedoch fehlte ihnen immer wieder das nötige Glück. Sie mussten sich Meißner/Pritzl geschlagen geben. Das Zweier-Doppel Andi Dietl/ Martin Wanninger hatte nicht viele Chancen und unterlag ebenfalls mit 0:3. Einen Satzgewinn konnten Rainer Wallach und Benni Korbel gegen Rothamme/Schmid vorweisen, bevor auch sie als Verlierer von der Platte mussten. Es war sicherlich nicht optimal mit 0:3 zu starten, denn das macht es nicht leichter.
Von den folgenden sieben Einzeln konnte nur ein Spiel gewonnen werden: Michael Tauer sorgte gegen Meißner für den Ehrenpunkt. Uli Giesinger hatte im ersten Einzel gegen Hecht Probleme mit dem Aufschlag und verlor deshalb auch sein Spiel. Andreas Dietl hatte gegen Throner nicht viel zu bestellen und verlor mit 3:0.
Rainer Wallach konnte gegen Pritzl mit 2:0 in Führung gehen, musste sich dann aber noch glücklos mit 2:3 geschlagen geben. Benni Korbel tat sich sehr schwer mit dem Spiel von Rothammer, konnte jedoch den 5. Satz erreichen. Dort agierte er jedoch sehr nervös und musste sein Spiel dann abgeben. Das letzte Einzel im ersten Durchgang bestritten Martin Wanninger und Schmid - Schmid dem jungen Wanninger nicht viele Chancen ins Spiel zu kommen und somit war der Rückstand nahezu aussichtslos auf 1:8 angewachsen.
Den Schlußpunkt setzte Throner gegen Uli Giesinger, der nach einem 0:2 noch den 3:2 Sieg einfuhr und somit den neunten Punkt für sein Team holte.

Am kommenden Freitag erwartet man mit Ruhmannsfelden II den zweiten Absteiger aus der zweiten Bezirksliga. Die Ruhmannsfeldener konnten ihr Auftaktspiel gegen Langdorf erfolgreich gestalten - wen auch nur knapp mit 9:7

Herren II: Klassenerhalt gesichert

TTC Straubing II - TV Ruhmannsfelden III 9:0

Der TV Ruhmannsfelden III hat das Relegationsspiel, das eigentlich am morgigen Samstag stattfinden sollte, aufgrund von Spielermangel abgesagt. Damit hat die zweite Herrenmannschaft den Klassenerhalt kampflos gesichert.

TTC Straubing: Herren II - Saison 2011/12

Herren II sichern sich in Herzschlagfinale den Relegationsplatz

TTC Straubing II - TTC Frauenau 9:6

Im letzten Spiel der Hauptrunde hat sich die zweite Herrenmannschaft mit einem 9:6-Erfolg doch noch auf den Relegationsplatz geretett und darf damit weiterhin auf den Klassenerhalt hoffen. Trotz einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist das vordere Paarkreuz mit Simon Gold und Gerd Kölbl herauszuheben, die gemeinsam fünf Punkte beisteuern konnten.

TTC Straubing: Herren II - Saison 2011/12

Ein wahres Herzschlagfinale ermöglichte der Spielplan in der 3. Bezirksliga Ost Herren: Die beiden Mannschaften, die noch Chancen auf den drittletzten (zur Relegation berechtigenden) Platz hatten, trafen am letzten Spieltag aufeinander. Dem vorher einen Punkt besser platzierten TTC Frauenau würde ein Punkt reichen, während der TTC Straubing II zwingend einen Sieg benötigte. Und das Spiel konnte die versprochene Spannung halten. Es war von Beginn an äußerst knapp und bot den zahlreichen Zuschauern nicht immer das beste Tischtennis, aber doch eine Menge Unterhaltung und Nervenkitzel.

Der Start glückte der Heimmannschaft nicht besonders. Das zuletzt siegreiche Doppel Giesinger/Tauer wurde aufgrund einer Erkrankung von Uli Giesinger auf Position drei "degradiert" und Gerd Kölbl rückte mit Simon Gold auf Position eins auf. Prompt siegten die beiden gegen Kerschbaum/Pöhn, während Uli Giesinger und Michael Tauer überraschend deutlich gegen Ellerbeck/Geigl verloren. Auch Rainer Wallach und Bernhard Stögmüller erging es gegen Oswald/Schönberger nicht besser. Sie hatten zwar Chancen zur Genüge, konnten aber am Ende keinen der drei Sätze für sich entscheiden.

Den Rückstand wettmachen konnte das vordere Paarkreuz, das sich in Paradeform präsentierte. Simon Gold zerlegte Thomas Kerschbaum förmlich, indem er ihm praktisch jeden Angriffsball in stoischer Ruhe zurückblockte und zwischendurch trocken mit Rückhandschüssen abschloss. Auch die Straubinger Nummer zwei Gerd Kölbl zeigte gegen die Frauenauer Nummer eins Martin Oswald eine ganz starke Leistung. Von seinem eigentlichen Ballonabwehspiel musste er meist abweichen und Angriff spielen, das machte er allerdings sehr überzeugend. 3:1 stand es am Ende für Gerd Kölbl und der TTC Straubing ging erstmals in Führung. Sogar auf 4:2 konnte Rainer Wallach den Vorsprung gegen Josef Pöhn ausbauen. In einem knappen Fünf-Satz-Spiel behielt er am Ende die Oberhand. Ebenfalls fünf Sätze dauerte das Spiel von Uli Giesinger gegen Johann Schönberger. Zwar konnte sich Uli Giesinger nach Rückstand noch in den fünften Satz retten, hier schien ihm allerdings am Ende die Kraft zu fehlen, während sein Gegner konzentriert und sicher agierte. Mit 6:11 unterlag er und musste den Anschlusspunkt für Frauenau zulassen. Jetzt drehte sich das Spiel zu Gunsten der Gäste. Bernhard Stögmüller hatte mit Josef Geigls Material so seine Probleme und zitterte sich in den fünften Satz, wo ihm zu viele Fehler unterliefen und er das Spiel abgeben musste. Und auch Michael Tauer konnte sein erstes Einzel nicht erfolgreich bestreiten. Gegen Georg Ellerbeck gewann er nur den dritten Satz und agierte im vierten Satz äußerst unglücklich.

Plötzlich war der TTC Straubing 4:5 im Rückstand. Doch Gott-sei-Dank war wieder das vordere Paarkreuz an der Reihe - und zeigte wiederum starke Leistungen. Simon Gold ließ Martin Oswald keine Chance, spielte sehr überlegt und wartete geduldig auf die eigene Chance zum Angriff, die er dann jeweils eiskalt nutzte. Im Gegenzug ließ er nicht zu und gewann deutlich mit 3:0. Auch Gerd Kölbl konnte gegen Thomas Kerschbaum überzeugen und ließ zu keinem Zeitpunkt Zweifel an einem Erfolg aufkommen. 3:0 siegte auch er und wahrte die makellose Bilanz des vorderen TTC-Paarkreuzes an diesem Abend. Als Rainer Wallach sein zweites Einzel gegen Johann Schönberger in vier Sätzen verlor, wurde es langsam eng für die TTC-Akteure. Beim Stand von 6:6 durften keine zwei Spiele mehr verloren werden und es kamen nur nur Spieler zum Einsatz, die in diesem Match noch nicht punkten konnten. Doch dieses mal machten sie es besser. Uli Giesinger kämpfte gegen Josef Pöhn aufopferungsvoll und aktivierte seine letzten Kraftreserven. Mit einem 3:1-Erfolg revanchierte er sich für seine Hinrundenniederlage und brachte die Straubinger wieder in Führung. Gegen Georg Ellerbeck präsentierte sich Bernhard Stögmüller deutlich sicherer als noch in seinem ersten Spiel und wackelte nur im dritten Satz, den er auch verlor. Am Ende behielt er aber die Oberhand und machte im vierten Satz den Sack zu. Ein wahrer Krimi wurde das letzte Einzel zwischen Michael Tauer und Josef Geigl. Keiner der beiden traute sich so recht anzugreifen und so entwickelte sich ein Spiel, das geprägt war von langen Schupfduellen mit vereinzelten Offensivaktionen. Der Vorteil wechselte laufend und so ging das Spiel in den fünften Satz. Hier drehte Michael Tauer noch einmal auf und riskierte etwas mehr. Mit Erfolg: Seine Topsins traf er fast alle und sein Gegner wusste keine Antwort mehr darauf. So holte Michael Tauer den viel um jubelten neunten Punkt und der TTC Straubing II wahrt damit die Chance auf den Klassenerhalt.

Mit 11:25 Punkten schließt man die Hauptrunde auf Platz acht ab. Der Relegationsgegner wird in der Begegnung TTC Straubing III gegen TV Ruhmannsfelden III ermittelt - sollte sich hier der TTC Straubing III durchsetzen können wäre das zweite Relegationsspiel hinfällig.

Salberg Turnier 2018, die Zweite

Aktuelle Spielergebnisse

Tischtennis Bundesliga

Auf dieser Seite könnt ihr Spiele der Tischtennis-Bundesliga live verfolgen und auch anschließend jederzeit anschauen. Zudem findet ihr hier Interviews, Berichte und Pressekonferenzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen