Auftaktsieg für die dritte Mannschaft in Bogen

bogenTSV Bogen TTC Straubing III 5:9

Am Freitagabend spielte Dritte Mannschaft des TTC zu ihrem Auftakt in Bogen. Gleich am ersten Spieltag spielte man komplett, d.h. mit Rainer auf Eins, das sich am Ende auszahlen würde. Auch die Gegner konnten auf ihre ersten sechs Spieler zugreifen.

Zum Spiel: Auf Tisch 1 spielte Reischer/Wallner gegen Beni/Markus und auf Tisch 2 Bosl/Förster gegen Rainer/Mortl. Beni und Markus hatten kaum eine Chance auf den Sieg, konnten aber den zweiten Satz gewinnen. Danach hatte man aber wie im ersten Satz keine Chance. Rainer und Mortl hatten dagegen kaum Probleme gegen ihre Gegner. Ledeglich im ersten Satz musste man in die Verlängerung gehen, um diesen Satz zu gewinnen. Unser Dreier Doppel, eine Kombination die schon im letzten Jahr gegeben hat, Tobi und Lothar mussten gegen Borowiak/Apolony ran. Nach einen Warm-up Satz, der in der Verlängerung verloren ging, verschoss Tobi einfach zu viele Bälle. Darauf konnte man ohne Probleme 3:1 gewinnen.

In den Einzel starteten die Straubinger nicht gut. Beni hatte gegen Reischer keinen Hauch einer Chance. Er machte in 3 Sätze nur 8 Punkte und das war einfach zu wenig von ihm. Rainer hingegen spielte wie gewohnt, als wäre er für die zweiten im Einsatz. Führte 2:0, verlor dann überraschenderweise die nächsten zwei Sätze und hatte im letzten Satz 3 Matchbälle, konnte keinen davon nutzen und verlor dann mit 10:12 im 5. Satz. Ärgerlich würde ich sagen… Tobi durfte auch über fünf Sätze ran. Nach erstem gewonnen Satz meinte er anders zu spielen, verlor dann gleich 2 Sätze in Folge. Er spielte wieder passiver und lies den Gegner die Fehler machen und schaukelte das Spiel gerade noch rüber. Auch Mortl meinte fünf Sätze spielen macht Spaß. Genau wie Tobi gewann er den ersten und die letzten zwei Sätze. Markus machte es dagegen nicht ganz so gut. Er verlor mit 2:3, nachdem er sich von einem 0:2 Rückstand wieder zurück gekämpft hat. Lothar dagegen gewann klassisch mit 3:1 und seinem Schupf gegen einen Gegner, der mit schupfte…

Rainer durfte dann doch einen fünf Satz Erfolg für sich verbuchen, nur mit anderer Taktik, er war dieses Mal mit 1:2 hinten, bevor er seinen Gegner niederkämpft. Beni machte es anders als seine Mannschaft. Wieder verlor er schnell mit 0:3. Mortl gewann danach mit 3:1 gegen Bosl. Nach 3 ausgeglichenen Sätzen ging der 4. Satz schnell mit 11:2 zu Ende. Tobi spielte wieder über fünf Sätze und drehte dabei wieder ein 1:2 zu seinen Gunsten. Lothar machte es dann gegen Borowiak in fünf Sätzen klar für den TTC.

Am Ende steht ein 9:5 Sieg für uns da, was durchaus enger und noch spannender hätte werden können. Es geht am 20. Oktober wieder weiter. Da geht es gegen DJK Hafner zu einem Lokal Derby. Unsere nächsten Gegner spielten am Freitagabend 8:8 Unentschieden gegen Landau.

Herren III unterliegen im Relegationsspiel

TTC Straubing III - TV Ruhmannsfelden III 6:9

Die dritte Herrenmannschaft hat das Relegationsspiel um den Aufstieg im die dritte Bezirksliga gegen den Zweiten aus dem Kreis Bayerwald mit 6:9 verloren. Zwar erwischte man einen perfekten Start und ging 4:0 in Führung, in der Folge lief allerdings nicht mehr viel zusammen und man ließ auch etliche Chancen ungenutzt.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2011/12

Spielbericht folgt...

Nun muss sich die Zweite den Klassenerhalt aus eigener Kraft sichern - am kommenden Samstag trifft man (wiederum in heimischer Halle) auf die Ruhmannsfeldener.

Herren III: Unentschieden zum Hauptrundenabschluss

TTC Straubing III - TSV Oberalteich II 8:8
Zum Abschluss der Hauptrunde trennte sich die dritte Herrenmannschaft 8:8 unentschieden vom TSV Oberalteich II. Da die Platzierung aber längst feststeht war das Ergebnis belanglos.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2011/12

Spielbericht folgt...

In der Abschlusstabelle belegt man den zweiten Platz und darf damit an der Aufstiegsrelegation in die dritte Bezirksliga teilnehmen. Ein toller Erfolg für die Mannschaft, die erst im zweiten Jahr in der ersten Kreislga antritt.

Schaulaufen Teil I für Herren III

TTC Straubing III - DJK Rattenberg 9:4

Mit einem relativ ungefährdeten 9:4-Heimsieg gegen Rattenberg absolvierte die dritte Herrenmannschaft den ersten Teil des "Schaulaufens" zum Abschluss der Hauptrunde. Da Leiblfing II zeitgleich in Landau gewann ist nun auch die letzte theoretische Chance auf die Meisterschaft vorbei, man kann sich jetzt voll auf das Aufstiegs-Relegationsspiel konzentrieren.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2011/12

Als erstes Doppel liefen Andi/Mortl gegen Schaschko/Probst und am Nebentisch Lothi/Tobi gegen Hierl/Bauer auf. Lothi und Tobi wussten kaum eine Antwort auf das Spiel ihrer Gegner - sie verloren mit 1:3. Im vierten Satz hatten sie noch die Chance auf den Ausgleich, doch den vierten Satzball konnten die Rattenberger nutzen. Besser machten es Andi und Mortl, die in fünf Sätzen gewannen. Der Vorteil der Straubinger war, dass sie in den Sätzen zwei, vier und ab dem Seitenwechsel des fünften Satzes einfach besser standen und somit den Sieg holen konnten. Markus und Dirk konnten gegen Ludwig/Köstlinger einen ungefährdeten 3:0 Sieg erringen.

Andi startet gegen Schaschko in die Einzelbegegnungen. Nach einem 1:2 Rückstand konnte er die Sätze vier und fünf gerade noch in der Verlängerung für sich entscheiden. Mortl musste gegen Hierl erst einen 0:2 Rückstand aufholen, um in den fünften Satz zu kommen. Hier ging es ausgeglichen zur Sache, keiner konnte sich bis zum 8:8 entscheidend absetzen. In der Folge machte Mortl aber keinen Punkt mehr und verlor den fünften Satz mit 8:11. Lothi hatte gegen Probst in jedem der drei Sätze Startschwierigkeiten, doch am Ende gewann er „klar“ mit 3:0. Dirk benötigte gegen Bauer erst einen Satz um ins Spiel zu kommen, die Sätze zwei bis vier beherrschte er dann aber seinen Gegner klar. Tobi musste gegen Ludwig lange zittern, bis er den Sieg holen konnte. Im dritten Satz hatte er schon Matchbälle gegen sich, bis er nach einer Auszeit zusammenreissen konnte und das Spiel noch drehte. Am Nebentisch verlor Markus gegen Köstlinger mit 1:3. Nach 0:2 Rückstand gewann er den dritten Satz sehr hoch, was ihn wahrscheinlich derart überraschte, dass er den vierten Satz dann leider wieder verlor.

Andi musste sich zum Start der zweiten Einzehlrunde gegen Hierl geschlagen geben. Einen Satz konnte er gewinnen, fand aber nicht das rechte Mittel um seinem Gegner weitere Sätze abzunehmen. Mortl konnte zeitgleich einen 3:1-Sieg gegen Schaschko einfahren. Nur den ersten Satz musste er in der Verlängerung abgeben, danach konnte er drei Sätze sicher für sich entscheiden. Lothi und Dirk machten beide mit ihrem jeweils zweiten Erfolg an diesem Abend den Sieg für die TTCler perfekt. Lothi’s zweiter Gegner wusste auch keine passende Antwort auf dessen Anti-Belag, und so holte sich Lothi schnell den 3:0-Erfolg. Dirk benötigte wie schon im ersten Spiel einen Satz zum Warmwerden und um ins Spiel zu finden. Danach holte er die Sätze zwei und drei klar. Der 4. Satz war dann auf Messers Schneide, doch Dirk kämpfte bis zum Ende und holte sich den verdienten Lohn.

Tabellenplatz zwei ist sicher, sowohl nach unten wie auch nach oben geht nichts mehr in der Tabelle. Zum letzten Hauptrunden-Saisonspiel erwartet man am 23. März die Mannschaft vom TSV Oberalteich II, die den Herren III in der Hinrunde eine knappe 7:9-Niederlage beibrachten. Aus sportlicher Sicht ist also noch eine Rechnung offen...

Herren III festigen zweiten Tabellenplatz mit Sieg über Landau II

TTC Straubing III - TTC Landau a.d. Isar II 9:3

Mit einem klaren 9:3-Sieg über Verfolger Landau II hat die dritte Herrenmannschaft des TTC Straubing ihren zweiten Tabellenplatz in der ersten Kreisliga gefestigt. Das Ergebnis ist dabei aber deutlicher als es der Spielverlauf war.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2011/12

Nachdem man im letzten Spiel noch Dirk Saur ersetzen musste, konnte man gegen die Verfolger aus Landau wieder auf den Routinier zurückgreifen. Um allerdings einen sicheren Sieg herbeizuführen, stellte man die Doppel um. Das in der Vorwoche sehr erfolgreiche Doppel Dietl/Wanninger sollte seinen Siegeszug fortführen. Dies hatte aber zur Folge, dass das Erfolgsdreierdoppel Fleck/Schuller aufrutschen musste und Saur/Baumann Doppel 3 bildeten.

Der Plan mit dieser Doppelaufstellung mit 3:0 in die Einzel zu gehen ging aber leider schief. Das sonst so erfolgreiche Doppel Dietl/Wanninger mussten in einem spannenden Spiel schnell einem 0:2 Rückstand hinterherlaufen. Satz 3 und 4 konnte man dank tatkräftiger Unterstützung der Vereinskollegen für sich entscheiden, doch im Entscheidungssatz konnten das Landauer Doppel Balda/Hermann an die Sätze 1 und 2 anknüpfen und so musste man den Landauern zum ersten Punkt gratulieren. Genau entgegengesetzt spielte Fleck/Schuller gegen Völke/Hoch. Die ersten beiden hart umkämpften Sätze konnten die Straubinger jeweils in der Verlängerung für sich entscheiden, mussten aber die beiden folgenden Sätze dem Gegner überlassen. Auch hier sollte der 5. Satz entscheiden, den die Straubinger dann aber abgeklärt nach Hause bringen konnten. Das neu formierte Doppel Saur/Baumann beherrschte das Landauer Doppel Aigner/Mumhofer die ersten beiden Sätze, doch auch hier konnte man den Sack nicht frühzeitig zumachen. Hier musste man nach vielen Unkonzentriertheiten und ein wenig Übermut in den Entscheidungssatz. Hier konnten sich die Straubinger nach einem harten Kampf schlussendlich durchsetzen.

Salberg Turnier 2018, die Zweite

Aktuelle Spielergebnisse

Tischtennis Bundesliga

Auf dieser Seite könnt ihr Spiele der Tischtennis-Bundesliga live verfolgen und auch anschließend jederzeit anschauen. Zudem findet ihr hier Interviews, Berichte und Pressekonferenzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen