Herren III tun sich im Stadt-Derby schwer

TTG Phoenix Straubing IV - TTC Straubing III 7:9

Die dritte Herrenmannschaft hat im Spiel bei der TTG Phoenix Straubing IV nur knapp die Oberhand behalten: mit 9:7 konnte man aber beide Punkte einfahren. Den Grundstock dafür bildeten die Doppel, die mit 3:1 an den TTC gingen. Die TTCler mussten kurzfristig auf Dirk verzichten, der krank geworden ist - er wurde von seiner Tochter Lisa ersetzt.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2011/12

Durch den Ausfall von Dirk musste man die Doppel umstellen. Dieses Mal musste Markus und Lisa gegen das Einser Doppel Ankerl/Janker ran. Nach drei gespielten Sätzen stand es 2:1 für die beiden TTCler, und sie führten im vierten Satz schon mit 5:2, aber danach ging einfach gar nichts mehr: in der Folge holte man nur noch drei Punkte in dem Spiel, und mit 6:11 bzw. 2:11 gingen die letzten beiden Sätze an den Gegner. Am Nebentisch spielte das heutige Einserdoppel Andi und Mortl gegen Endres/Liebl. Nach einem Knappen 12:10 im ersten Satz ließen die beiden danach den Gegnern keine Chance mehr. 11:2 bzw. 11:5 konnte man ungefährdet mit 3:0 gewinnen. Lothi und Tobi mussten gegen Przybilla/Persich ran. Nach zwei knappen Sätzen stand es 1:1. Der dritte Satz ging sehr klar an das TTC-Duo, doch das sollte nicht heißen, dass der vierte Satz auch so ausgehen würde. Beide spielten jedoch sehr konzentriert, gewannen knapp mit 12:10 und holten den zweiten Punkt.

Deutlicher Sieg für Herren III in Mitterfels

TSV Mitterfels II - TTC Straubing III 2:9

Zu einem deutlichen 9:2-Auswärtssieg kam die dritte Herrenmannschaft beim TSV Mitterfels II. Dabei mussten die Mitterfelser auf drei Stammspieler verzichten und das nutzte die dritte Mannschaft des TTC gleich zu einem Kantersieg. Der Sieg geriet dabei zu keiner Zeit ernsthaft in Gefahr, und Martin Wanninger konnte seine ersten beiden Punkte im vorderen Paarkreuz beisteuern.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2011/12

Zu den Doppeln: Mortl und Markus spielten gegen das Einserdoppel Haimerl/Dietl und mussten sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Im ersten Satz profitierten die beiden durch einen Blitzstart, den sie am Ende sicher ins Ziel brachten. Die Sätze zwei und drei musste man knapp an die Hausherren abgeben. Im vierten Satz hatte man schon Matchbälle gegen sich, aber durch zwei starke Blockbälle von Markus konnte man nochmal ausgleichen, und nutzte danach gleich den ersten Satzball zum Satzausgleich. Im fünften Satz hatten die beiden wieder mehr Probleme und verloren leider letztendlich. Das Einserdoppel Andi und Dirk gewann dagegen wieder - am Ende stand ein klarer 3:0-Erfolg gegen Nowak/Dietz. Nur im zweiten Satz hatten sie Mühe, gewannen aber in der Verlängerung mit 12:10 gerade noch. Das Dreier-Doppel Tobi und Lothi hatte ein paar Startschwierigkeiten gegen Gerl/Albrecht - sie brauchten fast den ganzen ersten Satz um ein paar Angriffsbälle zu treffen. Doch diese Zeit sollte am Ende ausgereicht haben. Danach verloren die beiden keinen Satz mehr und gewannen mit 3:1.

Herren III behalten im Verfolgerduell knapp die Oberhand

TTC Straubing III - TTC Wallersdorf II 9:7

Die dritte Herrenmannschaft konnte sich im Verfolgerduell Zweiter gegen Dritter knapp durchsetzen und behauptet damit den zweiten Tabellenplatz. Die Gäste aus Wallersdorf mussten auf ihren Einser Igel verzichten, der leider krank war - an dieser Stelle wünschen wir gute Besserung. Der TTC Straubing III musste auf Markus Baumann verzichten, der von Lisa Saur aber glänzend vertreten wurde. Trotzdem musste man ständig einem Rückstand hinterherlaufen (zwischenzeitlich war man mit 5:7 im Hintertreffen), konnte aber dank einem starken Schlussspurt beide Zähler ergattern.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2011/12

Die Wallersdorfer hatten mit ihrer Doppelaufstellung völlig überrascht, spielten mit Zellner/Lang als Doppel eins und hofften mit mindestens 2:1 aus den Doppeln gehen zu können. Das ging auch auf: das Einser-Doppel der gastzgebenden TTC’ler Andi und Dirk verlor gegen Eichner/Felbier knapp mit 2:3 nach einer 2:0 Führung. Am Ende machte Andi einfach zu viele Fehler beim Rückschlag der Angaben bzw. setzte sie einfach zu hoch. Das Zweier-Doppel Mortl und Lisa machte es besser - sie gewannen mit 3:2. Erst im fünften Satz konnten sie mit ihrer Sicherheit im Angriffsspiel die Gegner arg unter Druck setzten. Der Grundstein für den Erfolg im fünften Satz war eine schnelle 5:1-Führung; anschließend stand man nach dem Seitenwechsel auf der „Gewinner-Seite“ und konnte den Vorsprung ins Ziel retten. Das Dreier-Doppel Lothi und Tobi verloren leider in vier Sätzen. Den ersten Satz konnten sie noch gewinnen, aber danach traf Tobi kaum noch Bälle, was vielleicht an seinem neuen Schläger lag.

Andi hatte gegen Felbier schnell mit 3:0 gewonnen. Sein Gegner fand einfach keine Mittel gegen die Beton-Abwehr von Andi: die Angriffsschläge konnte dieser locker zurückblocken, und hin und wieder konnte Andi auch selber mit dem Angriff punkten. Mortl musste als nächstes gegen Eichner ran. Im ersten Satz hatte Mortl noch drei Satzbälle, die er jedoch nicht nutzen konnte, in den darauffolgenden Sätzen verlor er dann den Faden. Nach 3:11 und 6:11 in den Sätzen zwei und drei musste er den Gegner gratulieren. Als nächstes konnte Lisa gegen Zellner Punkten. Auch sie hatte mit ihrem neuen Material zu kämpfen, doch am Ende zeigte sie ihren ganzen Ehrgeiz und Leidenschaft und gewann in vier Sätzen. Lothar hatte im Anschluss gegen Deistler keine Chance. Deistler spielte sich am Anfang jedes Satzes einen Vorsprung heraus, den er immer ins Ziel retten konnte. Lothar hatte einfach kaum Mitteln gegen das Angriffsspiel von Deistler, auch sein Anti konnte ihm nicht helfen. Auch Dirk konnte gegen Wintersperger nicht punkten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte Dirk den dritten Satz zwar gewinnen, hatte aber im vierten Satz wieder das Nachsehen. Ein enges Fünfsatzspiel konnte Tobi gegen Lang für sich entscheiden. Man merkte ihm dabei immer noch Probleme mit dem neuen Schläger an. Er zog selten voll durch und holte seine Punkte eher im schnellen Konterspiel.

Herren III: verdient hohe Niederlage gegen den Spitzenreiter

DJK SV Leiblfing II - TTC Straubing 9:3

Vor dem Spiel hatte man sich noch über den Ausgang der Hoffnungen gemacht, da es in der Vorrunde ein sehr enges Spiel war. Doch heute gab es für die Mannen des TTC aus der dritten Mannschaft im Spitzenspiel der ersten Kreisliga eine hohe Niederlage gegen den Spitzenreiter. Im Vergleich zur Vorrunde spielte diesmal das vordere Paarkreuz 0:4, was einer on mehreren Faktoren für die hohe Niederlage war.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2011/12

Zum Spielverlauf: Das Eingangsdoppel spielte Mortl Wanninger mit Markus Baumann gegen Mannes/Mannes. In den ersten zwei Sätzen trafen die beiden TTCler kaum einen Angriffsball, und auch in der Abwehr hatten sie keine Chancen gegen die alten Hasen von Leiblfing. Lediglich zu Beginn des dritten Satzes konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten, doch am Ende reichte es auch hier nicht zu einem Satzgewinn. Auch das Einser-Doppel Andi Dietl und Dirk Saur machte es leider nicht besser, mit ungewöhnlich vielen leichten Fehlern machten es sich die beiden selbst schwer. Nur den dritten Satz konnten sie gewinnen, in dem die Anzahl der eigenen Fehler wenig war und mit dem Angriffsspiel von Dirk punkten konnten. Am Ende stand eine 1:3 Niederlage. Nun musste das „neue“ Dreier-Doppel Lothi Fleck und Tobi Schuller schon gewinnen, um wenigstens einigermaßen in Schlagdistanz zu bleiben. Man sah ein sehr ausgeglichenes Spiel - was vor allem daran lag, dass die Spieler mit den unterschieldichen Aufstellungen in den Sätzen unterschiedlich zurechtkamen. Nach vier gespielten Sätzen stand es 2:2, und im fünften Satz führte man nach dem Seitenwechsel und stand nun besser als zuvor. Tobi machte mit seinem sicheren Angriffsspiel die Punkte, und die beiden holten in einem klaren fünften Satz den ersten Punkt für den TTC Straubing.

Herren III überzeugen gegen Oberschneiding

TTC Straubing III - TTC Oberschneiding II 9:3

Zum Auftakt der Rückrunde gelang der dritten Herrenmannschaft des TTC Straubing ein überzeugender 9:3-Erfolg gegen Tabellenschlusslicht Oberschneiding. Auch das kurzfristige Fehlen zweier Stammspieler wirkte sich nicht negativ aus. Lothar Fleck und Dirk Saur wurden hervorragend von Lisa Saur (erster Einsatz im Ligenspielbetrieb der Erwachsenen) und Thomas Höferer vertreten.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2011/12

Wegen den zwei fehlenden Spieler waren die TTCler gezwungen alle Doppel umzustellen, Andi und Mortl spielten dabei im Einser-Doppel gegen Eigelsperger/Völkl. Im ersten Satz ging noch nicht viel zusammen und man merkte, dass sie zum ersten Mal in dieser Saison zusammenspielte. Die Laufwege kreuzten sich und es wurden auch viele einfache Fehler gemacht. Ab dem zweiten Satz wurden die Laufwege synchronisiert und es sprangen zwei deutliche Satzerfolge heraus. Im vierten Satz musste man ein bisschen zittern, konnte aber noch mit 11:9 den Sack zumachen. Das neue Zweier-Doppel bestehend aus Lisa und Tobi musste gegen Lehner/Haberl ran. Hier merkte man deutlich, dass die beiden noch nie zusammengespielt hatten. Nur der Kampfgeist der beiden Spieler (bzw. Spielerin) konnte überzeugen. Der 3. Satz wurde gerade noch mit 23:21 gewonnen, mehr war aber nicht drin. Das dritte Doppel konnte dagegen überzeugen. Markus und Thomas hatten das ganze Spiel im Griff und gewannen am Ende locker mit 3:1 Somit ging man mit einer Führung aus den Doppeln.

Salberg Turnier 2018, die Zweite

Aktuelle Spielergebnisse

Tischtennis Bundesliga

Auf dieser Seite könnt ihr Spiele der Tischtennis-Bundesliga live verfolgen und auch anschließend jederzeit anschauen. Zudem findet ihr hier Interviews, Berichte und Pressekonferenzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen