Herren III: Hohe Niederlage gegen Spitzenreiter Oberalteich

TTC Straubing III - oberalteich TSV Oberalteich II 1:9

Beim Heimspiel am gestrigen Samstag hatten die Straubinger den verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Oberalteich zu Gast. Am Ende konnte man den Spitzenreiter nicht ärgern und verlor in einer schnellen Partie erwartungsgemäß sehr deutlich.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2012/13

Die Doppel zeigten gleich wo die Reise hinführen würde: man verlor alle drei Doppel. Rainer Wallach und Mortl Wanninger unterlagen 1:3 gegen Kirschner/König. Nach gewonnem ersten Satz fehlte einfach die nötige Sicherheit, um das Spiel zu gunsten der Straubinger zu lenken. Benni Korbel und Markus Baumann verloren gegen das Oberalteicher Spitzendoppel Obermeier/Persich klar mit 0:3. Im ersten Satz hatte man die Chance in Führung zu gehen, doch man hatte knapp mit 13:15 das Nachsehen, und danach ging nur noch wenig bei den beiden. Tobi Schuller und Lothar Fleck gaben ihr Doppel gegen Bethge/Will mit 1:3 ab. In diesem Spiel hörte man Tobi laut schimpfen, da er viel mit dem fehlenden Glück haderte, doch das änderte am Spielverlauf nur wenig.

In den Einzeldurchgang startete Rainer mit einem 3:1 Sieg gegen Persich. Rainer profitierte dabei von den vielen Fehlern seines Gegners, die er mit auf der Rückhandseite machte. Das war der erste aber gleichzeitig auch schon der letzte Punkt, den die Straubinger holten. Benni verlor dei Partie gegen Obermeier unglücklich nach 2:0 Satzführung im entscheidenden fünften Satz - die Auszeit kam dabei zu spät. Den dritten Satz knapp verloren wurde Benni einfach immer unsicherer und zweifelte an sich selbst, was sich auch im Spielverlauf widerspiegelte. Im fünften Satz konnte er eine hohe Führung nicht ins Ziel bringen. Mortl unterlag mit 1:3 gegen Bethge. Den ersten Satz noch mit etwas Glück gewonnen konnte er in der Folge einfach nicht sein Spiel aufziehen. Tobi schaffte gegen Kirschner keinen Satzgewinn und ging so mit 0:3 vom Tisch, auch wenn er in den einzelnen Sätzen nicht weit weg war. Lothar gewann auch nur den ersten Satz gegen König, danach spielte König sicher mit und wartete auf seine Chancen. Markus verlor gegen Will auch mit 0:3. Auch wenn er im zweiten und drittten Satz an einem Satzerfolg schnupperte blieb ihm dieser verwehrt. Rainer unterlag dann mit 1:3 gegen Obermeier und besiegelte die Niederlage. Am Ende setzte Rainer einfach nochmals alles auf Risiko, wollte Obermeier in der Rückhand festnageln und auf den richtigen Ball warten, doch diese gingen dann meistens knapp über die Platte.

Mit 5:7 Punkten bleibt man auf dem sechsten Tabellenplatz. Nächsten Freitag geht es in Rattenberg weiter - dort hofft man wieder mal punkten zu können und den Negativtrend wieder zu beenden.

Dritte Herrenmannschaft unterliegt Landau II

landau TTC Landau a.d. Isar II -TTC Straubing III 9:3

Die dritte Herrenmannschaft hat ihr Auswärtsspiel in Landau mit 3:9 verloren. Der Start in die Partie verlief alles andere als optimal, alle drei Doppel (darunter zwei erst im fünften Satz) gingen an den Gegner. In der Folge konnten nur Benjamin Korbel, Martin Wanninger und Tobias Schuller je ein Einzel gewinnen, in den engen Spielen agierte man weitgehend glücklos - und so war die Niederlage besiegelt.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2012/13

Das Eröffnungsdoppel bestritten Benni Korbel und Markus Baumann gegen Völke/Hoch - sie unterlagen klar mit 0:3, ohne große Chancen auf einen Satzerfolg. Dieses Mal war's also ein kleiner Rückschritt im Vergleich zu den Spielen zuvor. Tobi Schuller und Lothar Fleck verloren in einem sehr engen Spiel gegen Balda/Hermann mit 2:3. Vier Sätze gingen dabei erst in der Verlängerung zu Ende. Im fünften Satz hatte man schon einen hohen Vorsprung herausgespielt, konnte diesen aber nicht ins Ziel retten. Mortl Wanninger und Andreas Baumann verloren ebenfalls mit 2:3 gegen Aigner/Mumhofer. Nach einer 2:0 Führung lief immer weniger zusammen, während die Gegner immer Besser ins Spiel kamen.

In den Einzeln startete Benni (fing an, weil Mortl noch das Doppel fertig spielen musste) gegen Hoch mit einem 3:1. Er hatte eigentlich kaum Mühe mit seinem Gegner - bis auf den Satz, den er verloren hatte: da war er nicht ganz bei der Sache. Mortl verlor gegen Völke, die Nummer eins von Landau, mit 1:3 Sätzen. Nach zwei verlorenen Sätzen gewann er einen Satz und hoffte auf mehr, doch im vierten Satz spielte er wieder unsicherer und machte vermehrt Fehler. Lothar hatte gegen Balda nur wenige Chancen. Sein Gegner wartete meist lang, zog sicher gegen Lothars Schläge an und machte auf den zweiten Ball nur wenige Fehler. Am Ende stand eine 1:3 Niederlage. Tobias durfte dann gegen Hermann einen 3:2 Erfolg verbuchen. Nachdem er schon mit 0:2 hinten lag konnte er das Spiel noch mit etwas Glück drehen. Nach vielen „Bauern“ im vierten Satz verlor sein Gegner völlig die Spur, und so konnte Tobi am Ende mit zwei klaren Satzerfolgen das Spiel für sich entscheiden. Andy hatte es dann mit Aigner zu tun. Mit wenig Spielpraxis zeigte Andreas eine ganz gute Vorstellung, verlor aber mit etwas Pech mit 2:3 bzw. den fünften Satz mit 13:15. Markus unterlag gegen Mumhofer klar mit 0:3 - er hatte einfach kaum eine Idee was er tun konnte.

Den zweiten Einzeldurchgang eröffnete eine knappe 2:3-Niederlage von Benni gegen Völke. Die Führung wechselte hin und her, doch am Ende verlor Benni knapp das Spiel. Mortl gewann gegen Hoch mit 3:1. Hier kam Mortl mit seinem Angriffsspiel locker durch, während sein Gegner seine Vorhandtopspinbälle nur selten im Spiel halten konnte. Tobi hatte im Anschluss gegen Balda mit 2:3 das Nachsehen. In diesem Spielt spielte Tobi vielleicht am Ende doch zu passiv (er spielte, glaube ich, genau null Angriffsbälle ;-) ).

Mit einem nunmehr ausgeglichenen Punktekonto von 5:5 rangiert man auf Position fünf. Am kommenden Samstag steht ein harter Brocken auf dem Spielplan, wenn man den verlustpunktfreien Tabellenführer vom TSV Oberalteich II erwartet.

Herren III mit starker Vorstellung gegen Wallersdorf

TTC Straubing III -wallersdorf TTC Wallersdorf II 9:2

Einen klaren 9:2-Heimerfolg konnte die dritte Herrenmannschaft gegen stark aufgestellte Wallersdorfer verbuchen. In den Einzeln war zwar kein klarer Dreisatz-Erfolg dabei, und auch nur ein Doppel konnte mit 3:0 Sätzen beendet werden, aber die meisten der engen Spiele fielen auf die Seite der heimmannschaft. 

TTC Straubing: Herren III - Saison 2012/13

Gleich zum Spielverlauf: Rainer Wallach und Mortl Wanninger gewannen ihr Auftaktdoppel gegen Deistler/Zellner mit 3:0, aber nur 6 Punkten Unterschied. Immer am Ende des Satzes konnten die beiden erst einen Vorsprung bzw. den nötigen Abstand verbuchen um den Satz zu gewinnen. Markus Baumann und Benni Korbel verloren mit 1:3 gegen das Einser-Doppel der Wallersdorfer. Leider konnten die beiden nur einen Satzgewinn gegen Eichner/Krause verbuchen. Wie in den letzten Spielen waren es nur kleine Unterschiede, aber man sieht, dass die beiden immer besser harmonieren. Tobi Schuller und Lothar Fleck mussten gegen Wintersperger/Zizler über die volle Distanz gehen, aber sie brachten die TTC'ler in Führung. Es war ein spannendes und hart umkämpftes Spiel, das durchaus auch anders hätte verlaufen können.

In den Einzeln startete Rainer gleich erfolgreich und baute gleich die Führung aus: er gewann mit 3:1 gegen Deistler, der mit dem Konterspiel nicht zurechtkam. Benni, der als einziger ein Einzel abgeben musste, verlor in einem umkämpften Spiel mit 2:3 - nachdem er zwischenzeitlich schon mit 2:1 geführt hat. Mortl konnte dann gegen Zellner die TTC'ler mit einem knappen 3:1 Erfolg auf die Gewinnerstraße führen. Drei der vier Sätze wurden erst in der Verlängerung entschieden, und Mortl musste auch öfters mal am Ende noch einen Rückstand aufholen, um den Satz zu gewinnen. Tobi biss sich gegen Krause mit 3:1 durch, nachdem er sich im Spielverlauf leicht verletzt hatte. Auch gegen viele Netzroller oder Kantenbälle musste sich Tobi erwehren, ehe er quasi mit letzter Kraft das Spielfeld verlassen durfte. Lothar hatte gegen Zizler im ersten und im letzten Satz wenig Probleme mit seinem Gegner. Dieser machte einfach zu viele Fehler auf den Schnitt von Lothar, man merkte das Fehlen von Erfahrung bei einem so jungen Spieler. Markus durfte am heutigen Abend auch mal wieder als Gewinner eintragen lassen. Gegen Wintersperger konnte er sich mit 3:1 durchsetzten. Sein Gegner machte im Angriffsspiel zu schnell und auch öfters mal vermeidbare Fehler, sodass es am Ende eigentlich ein "einfacher" Sieg war.

Rainer konnte auch sein zweites Spiel gegen Eichner mit 3:2 gewinnen. Er war heute einfach wieder in Normalverfassung und zeigte zum wiederholten Male eine starke Leistung. Den iegpunkt durfte dann Benni einfahren. Er gewann dieses Mal mit 3:2 gegen Deistler. Bei ihm zeigt die Formkurve auch weiter nach oben. Nach einem verkorksten Start findet er jetzt immer besser ins Spiel und konnte nun schon im zweiten Spiel in Folge punkten.

5:3 Punkte bedeuten Tabellenplatz vier, man hat aber ein Spiel und einen Negativpunkt weniger als die jetzt drittplatzierten Wallersdorfer. Im nächsten Spiel muss man beim TTC Landau II antreten. Es bleibt abzuwarten, ob die TTC'ler auswärts auch so gut spielen können wie zuhause. Auch wenn die Landauer nicht so gut gestartet sind wird es ein sehr schweres Spiel für die Straubinger.

Herren III mit erster Saisonniederlage

mitterfels TSV Mitterfels II -TTC Straubing III 9:6

Die Herren III mussten in Mitterfels ihre erste Saisonniederlage einstecken. Man hielt zwar lange gut mit, am Ende reichte es aber nicht zu einem oder gar zwei Punkten.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2012/13

Die Gegner spielten in dieser Saison zum ersten Mal mit Rosniatiowski und Lachenschmidt. Aber es gab auch erfreuliches an diesen Abend: nach den Doppeln standen die Straubinger nämlich noch gut da. Rainer Wallach und Mortl Wanninger sowie Tobi Schuller und Lothar Fleck konnten ihre Doppel für sich entscheiden. Rainer und Mortl gewannen gegen Rosniatiowski/Bechtl mit 3:1 ohne große Not. Tobi und Lothar mussten sich ein bisschen mehr anstrengen, erst in fünf harten Sätzen konnten sie den Punkt holen. Markus Baumann und Benni Korbel verloren gegen das Einser-Doppel der Mitterfelser Haimerl/Lachenschmidt mit 1:3. Sie hatten während des Spielverlaufs die Möglichkeit auf einen weiteren Satz, doch die konnten sie nicht nutzen. Aber es war wieder eine Steigerung zu sehen.

Als erstes Einzel durfte Benni gegen Haimerl ran. Zu Anfang jeden Satzes konnte Benni noch gut mithalten, doch ab Mitte bzw. Ende jedes Satzes musste er dann leider abreißen lassen und verlor mit 0:3. Rainer musste gegen Rosniatiowski (der nach sehr langer Pause wieder mal spielte) nach voller Distanz als Verlierer die Platte verlassen. Er hatte keine Mittel gegen die falschen Aufschläge. Bei Tobi sah man gleich, dass das nicht sein Tag war, blitzschnell verlor er mit 0:3 gegen Lachenschmidt. Mortl konnte gegen Nowak als erster einen Punkt in den Einzeldurchgängen für die Straubinger holen. Nach verlorenem ersten Satz machte er kurzen Prozess. Markus hingegen verlor in Rekordzeit er holte insgesamt keine elf Punkte in drei Sätzen gegen Stenzel. Lothar hielt seine ungeschlagene Serie im ersten Einzel: gegen Bechtl gewann er mühelos 3:0.

In der zweiten Runde lief es nicht viel besser für die Mannschaft um Kapitän Mortl. Rainer verlor gegen Haimerl mit 1:3. Ihm gelang an diesem Abend genau so viel wie Tobi: nichts. Benni verbuchte gegen Rosniatiowski seinen ersten Sieg in dieser Saison! Nach einer starken und kämpferischen Leistung gewann er mit 3:2. Mortl hingegen verlor auf der anderen Seite mit 2:3 gegen Lachenschmidt. Er fand zu spät ins Spiel und musste sich dann knapp geschlagen geben. Tobi verlor auch gegen Nowak mit 1:3. Er konnte einfach keinen Block spielen und im Angriff konnte er nichts ausrichten. Lothar hatte dagegen mit Stenzel kaum Probleme. Mit einem 3:1 Sieg blieb er als einziger schadlos an diesen Abend. Markus hingegen verlor mit 2:3 gegen Bechtl obwohl er schon mit 2:0 geführt hatte… für ihn war es auch kein besonders guter Abend.

Was soll man am Schluss noch sagen? Jetzt hat man Gott sei Dank das Spiel am Montag weg und kann sich nun auf die „normalen Spieltage“ konzentrieren. Ein ausgeglichenes Punktekonto von 3:3 bedeutet Tabellenrang vier. Am kommenden Samstag empfängt man den Tabellenzweiten Wallersdorf II zum Spitzenspiel.

Dritte Herrenmannschaft holt im Lokalderby überraschend einen Punkt

TTC Straubing III - djkhafner DJK Hafner Straubing II 8:8

Ein überraschendes Unentschieden gegen die favorisierte Gastmannschaft der DJK Hafner Straubing II gelang der dritten Herrenmannschaft des TTC Straubing am gestrigen Samstag bei ihrer Heimspielpremiere. Dabei konnte man einen 1:5-Rückstand egalisieren und schließlich das Abschlussdoppel gewinnen. Mit Rainer Wallach, Tobias Schuller und Lothar Fleck blieben gleich drei TTC-Spieler ohne Einzelniederlage.

TTC Straubing: Herren III - Saison 2012/13

Der Start war eher schlecht, gingen doch alle drei Doppel an den Gegner. Rainer Wallach und Mortl Wanninger verloren gegen Rothammer/Wiesenberger mit 1:3. Beide machten einfach zu schnelle und vor allem einfache Fehler, so dass man am Ende mit leeren Händen da stand. Benni Korbel und Markus Baumann verloren gegen Offenwanger/Ehrl klar mit 0:3. Die beiden standen sich einfach die meiste Zeit im Weg. Lothar Fleck und Tobi Schuller mussten sich knapp mit 2:3 gegen Till/Bachl geschlagen geben. Die beiden konnten nach der 0:2 bzw. vier Matchbällen gegen sich im vierten Satz, die sie abwehren konnten, ihre Aufholjagd nicht belohnen. Ihre Gegner spielten danach wieder konzentriert und sicher ihr Spiel runter.

Rainer verbuchte dann endlich den ersten Punkt für seine Mannschaft. Trotz einer klarer Niederlage im ersten Satz blieb er ruhig und bezwang Offenwanger mit 3:1. Benni verlor gegen Rothammer mit 0:3, und Mortl konnte es gegen Ehrl kein bisschen besser machen. Im ersten Satz immer in Führung und schon einige Satzbälle liegengelassen verlor er den Satz. Im zweiten Satz wurde es besser, er konnte diesne auch für sich entscheiden, aber danach spielte er völlig falsch und verlor mit 1:3. Tobi gewann gegen das Geburtstagskind Till mit 3:1. Er spielte dabei sehr gut und wusste. wie er seinen Gegner zu Fehler zwingen konnte. Lothar machte gegen Wiesenberger ein schnelles 3:0. Man konnte ihn auch öfter im Angriff punkten sehen, da sein Gegner auch nur mitschupfte. Markus spielte gegen Bachl nach 0:2 Rückstand und auch schon Matchbälle gegen sich groß auf und gewann die restlichen drei Sätze mit jeweils zwei Punkten Unterschied.

Rainer konnte im Anschluss gegen Rothammer ausgleichen, als er ein schnelles 3:0 verbuchte. Benni spielte gegen Offenwanger gut mit, gewann den zweiten Satz klar und verlor den nächsten Satz knapp. Am Ende musste er mit 1:3 dem Punkt seinem Gegner überlassen. Gegenüber dem Spiel in Bogen war es auf alle Fälle eine Steigerung von Benni. Mortl spielte als nächstes gegen Till genau so weiter, wie er gegen Ehrl aufgehört hatte. Eher planlos und mit vielen Fehlern verlor er schnell mit 0:3. Tobi machte seinen zweiten Punkt durch ein 3:1 gegen Ehrl. Er spielte an diesem Abend in seinen Einzeln sehr stark. Lothar, der gegen Bachl den ersten Satz verlor, fand immer besser ins Spiel, sodass er mit 3:1 am Ende gewinnen konnte. Markus konnte gegen Wiesenberger leider nicht nachlegen: in einem hart umkämpften Spiel hatte er mit 2:3 das Nachsehen.

Im Abschlussdoppel mussten dann Rainer und Mortl zeigen, weshalb man nie 0:4 in den Doppeln spielen sollte. In einem Spiel, das hin und her ging konnte man im 5. Satz mit einer 5:2 Führung auf die „Siegerseite“ wechseln. Am Ende gewann man mit 11:9 den Entscheidungssatz, jeder Satz wurde dabei auf derselben Tischseite gewonnen.

Nun ist man mit 3:1 Punkten auf Tabellenplatz vier, aber die Mannschaften davor haben allesamt ein Spiel mehr. Weiter geht's am 5. November in Mitterfels. Dorf hofft man beide Punkte nachhause bringen zu können

Salberg Turnier 2018, die Zweite

Aktuelle Spielergebnisse

Tischtennis Bundesliga

Auf dieser Seite könnt ihr Spiele der Tischtennis-Bundesliga live verfolgen und auch anschließend jederzeit anschauen. Zudem findet ihr hier Interviews, Berichte und Pressekonferenzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen