Beitragsseiten

2000 bis heute

Saison 2000/2001

Karl-Heinz Krämer (verletzungsbedingt), Peter Kricke und Karl Knebel stehen nicht mehr zur Verfügung - Rudi Gietl, Lothar Fleck und Markus Wippich rücken in die erste Mannschaft nach. Der Abstieg in die 3. Bezirksliga Ost kann nicht vermieden werden.

Chronik 2000-01 Chronik 2000-01 Chronik 2000-01
Chronik 2000-01 Chronik 2000-01 Chronik 2000-01


Saison 2001/02

Von vielen als Experiment bezeichnet wird die Erste stark verjüngt: Lukas Przybilla, Bernhard Stögmüller und Nico Wiechert werden eingebaut, Rainer Wallach kehrt zurück und der direkte Wiederaufstieg wird denkbar knapp verpasst. Der Verein wird mittlerweile von den Brüdern Thomas und Lothar Fleck geleitet.

Chronik 2001-02 Chronik 2001-02 Chronik 2001-02
Chronik 2001-02 Chronik 2001-02 Chronik 2001-02
  Chronik 2001-02  


Saison 2002/03

Der Tischtennissport erfährt eine Reformation: die Bälle sind ab jetzt 40 mm statt 38 mm groß, und statt zwei Gewinnsätzen je bis 21 Punkte spielt man nun drei Gewinnsätze je bis 11 Punkte. Der ersten Mannschaft gelingt die Umstellung gut: in der Aufstellung Przybilla, Wallach, Dietl, Schütz, Wiechert und Stögmüller B. wird sie Meister und steigt in die 2. Bezirksliga auf. Rainer Wallach übernimmt wieder die Jugendarbeit und beginnt, eine neue Ära der Nachwuchsförderung einzuleiten.

Chronik 2002-03 Chronik 2002-03 Chronik 2002-03
  Chronik 2002-03  


Saison 2003/04

Nach einer harten Saison mit einer starken Vorrunde und einer knappen Rückrunde wird der TTC Vorletzter, kann aber den Ligaverbleib sichern, da der TTV Hafner Straubing seine Mannschaft zurückzieht. Die Jugend stellt bereits vier Mannschaften.

Chronik 2003-04 Chronik 2003-04 Chronik 2003-04
  Chronik 2003-04  


Saison 2004/05

Nico Wiechert wandert Richtung Bogen ab, Gerhard Schütz zieht sich in die Zweite zurück, Michael Tauer und Lothar Fleck verstärken die Truppe. Auch der Nachwuchsspieler Alexander Hahn kommt zu seinen ersten Einsätzen bei den Herren. In der Rückrunde kommen Willi Lippe und Peter Kricke, der jedoch verletzungsbedingt noch nicht eingreifen kann, hinzu. Der Abstieg kann jedoch nicht vermieden werden. Die erste Jugendmannschaft steigt in die 1. Bezirksliga auf.

Chronik 2004-05 Chronik 2004-05 Chronik 2004-05
  Chronik 2004-05  


Saison 2005/06

Ohne Willi Lippe, den es nach nur kurzer Zeit beim TTC zum TTC Oberschneiding zieht, geht man in die Saison 05/06 in der 3. Bezirksliga Ost. Nach durchwachsenem Saisonstart mit etlichen unglücklichen Niederlagen sabilisiert sich die Mannschaft und schließt die Saison auf einem Mittelfeldplatz ab. Die erste Jugendmannschaft schafft als Aufsteiger in die erste Bezirksliga eine mittlere Sensation und wird Dritter. Das Jugendtraining erfreut sich großem Zulauf.

Im Januar wird das traditionelle Carl-Theo-Salberg-Gedächtnisturnier zum 45. Mal ausgerichtet und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit - auch über die Grenzen von Bayern hinaus. 

Unter dem Vorsitz von Florian Stögmüller und Lothar Fleck geht man ins 60. Jubiläumsjahr. Sportlich geht es stark aufwärts, vor allem dank der Jugend. Auch abseits der grünen Tische tut sich einiges. Die Geselligkeit und Zusammengehörigkeit wird durch zahlreiche Ausflüge und Feiern gestärkt.

Chronik 2005-06 Chronik 2005-06 Chronik 2005-06
Chronik 2005-06 Chronik 2005-06 Chronik 2005-06


Saison 2006/07

Zu den Feierlichkeiten des 60-jährigen Bestehens wird ein Jubiläumsturnier ausgerichtet, und bei der Jubiläumsfeier im Magnobonus-Markmiller-Saal werden zahlreiche Vereinsmitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit oder Vorstandstätigkeit geehrt.

Peter Kricke verlässt den Verein, dafür kommt Nico Wiechert vom TSV Bogen zurück, und mit ihm geht es auch für die erste Mannschaft sportlich steil bergauf: nach zwei Jahren Abstinenz schafft man letztlich den Wiederaufstieg in die zweite Bezirksliga. Die zweite Manschaft schafft den Aufstieg in die 1. Kreisliga, die dritte Mannschaft steigt in die dritte Kreisliga auf. Dank der aufopferungsvollen Arbeit von Rainer Wallach boomt die Jugend - man stellt zwei Bezirksligamanschaften und zwei Kreisligamannschaften. Von dieser Jugendarbeit profitiert auch der Spielbetrieb der Erwachsenen: so kommen zahlreiche Spieler aus der eigenen Jugend, und dieser Trend wird hoffentlich auch in den nächsten Jahren anhalten.

Chronik 2005-06 Chronik 2006-07 Chronik 2006-07
Chronik 2006-07 Chronik 2006-07 Chronik 2006-07
  Chronik 2006-07  


Saison 2007/08

Willi Lippe kehrt vom TTC Oberschneiding (2. Bezirksliga) zurück und verstärkt die erste Mannschaft. Gerd Kölbl wechselt von der DJK SB Straubing (ebenfalls 2. Bezirksliga) zum TTC zurück und wertet die erste Mannschaft weiter auf. Mit Nico Wiechert an der Spitze der Mannschaft kann man sich in der zweiten Bezirksliga etablieren und belegt am Ende einen guten fünften Platz. Die zweite Herrenmannschaft kann in der ersten Kreisliga ebenfalls einen  Mittelfeldplatz belegen. Die Jugend wird mit Simon Gold vom TTV Hafner Straubing verstärkt und kämpft um den Spitzenplatz in der ersten Bezirksliga mit. Nach längerer Zeit nehmen auch wieder Mädchen am Jugendtraining teil...

Die erste Jugendmannschaft mit Benni Korbel, Simon Gold, den Zwillingen Markus und Andreas Baumann sowie Martin Wanninger als Ergänzungsspieler wird niederbayerischer Pokalsieger bei den Bezirksligamannschaften und qualifiziert sich für die bayerischen Pokalmeisterschaften, die im Juni stattfinden. Am 26.04. sichern sie sich mit einem 7:7 Unentschieden beim SV Riedlhütte zudem die niederbayerische Meisterschaft und nehmen am 27.04. an den Aufstiegsspielen zur Bayernliga in Starnberg teil, wo sie in der Gruppe der Bezirksligameister aus Schwaben und Oberbayern mit der TSG 1889 Augsburg-Hochzoll, dem TSV 1880 Starnberg und dem SV Ruhpolding 1925 überraschend den zweiten Platz belegen und sich somit direkt für die Bayernliga 2008/09 qualifizieren.

Chronik 2007-08 Chronik 2007-08 Chronik 2007-08
Chronik 2007-08 Chronik 2007-08 Chronik 2007-08


Saison 2008/09

Uli Giesinger kommt vom TTV Hafner Straubing zum TTC. Er wird gleich in seinem ersten Jahr Vereinsmeister. Mit Andreas Katheder vom Wiker SV Kiel gibt es einen weiteren Neuzugang für die erste Herrenmannschaft. In der zweiten Bezirksliga Ost verpasst man am Ende einen Relegationsplatz für den Aufstieg denkbar knapp, kann mit dem dritten Platz aber dennoch sehr zufrieden sein. Die zweite Herrenmannschaft qualifiziert sich mit dem zweiten Platz in der 1. Kreisliga für die Aufstiegsspiele, hat dort aber gegen Frauenau keine Chance.

Die erste Jugendmannschaft bezahlt in der ersten Bayernliga-Saison Lehrgeld und ist am Ende als Vorletzter sportlicher Absteiger. Auch die zweite und dritte Jugendmannschaft schaffen den Klassenerhalt in ihren Ligen nicht. Die Bambini-Mannschaft wird Herbstmeister und belegt am Ende Platz 3.

Chronik 2008-09 Chronik 2008-09 Chronik 2008-09
  Chronik 2008-09  


Am Faschingsdienstag richtet der TTC Straubing das Tischtennis-Länderspiel der deutschen Damen-Nationalmannschaft gegen Österreich im Rahmen der Joola European Nations League aus und erhält für die Organisation viel Lob und Anerkennung von allen Seiten. Dieses Ereignis stellt einen der großen Höhepunkte in der bisherigen Vereinsgeschichte dar und bringt den Verein überregional in die Schlagzeilen, sogar das Fernsehen berichtet.

Chronik Länderspiel Chronik Länderspiel Chronik Länderspiel Chronik Länderspiel


Saison 2009/10

Die erste Herrenmannschaft startet mit hohen Erwartungen in die Saison, muss aber in einer starken 2. Bezirksliga Ost lange zittern um nicht in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Am Ende erreicht man Platz sechs. Die Zweite Mannschaft erhält Verstärkung durch Simon Gold, der aus der Jugend kommt, erwischt ebenfalls einen schlechten Saisonstart in der erste Kreisliga, spielt aber eine sehr starke Rückrunde und wird am Ende Vierter. Eine Liga tiefer wird die Dritte Mannschaft ebenfalls Vierter, die damit ihr bestes Saisonergebnis seit langem erreicht. Die vierte Mannschaft erreicht als Liga-Zweiter einen Relegationsplatz um den Aufstieg in die 3. Kreisliga, kann in der Relegation aber keine Akzente setzen.

Die erste Jugendmannschaft erhält mit Neuzugang Markus Blabl ein hoffnungsvolles Talent das auch durchaus zu überzeugen weiß, wird am Ende aber trotzdem Letzter in der Bayernliga. Die zweite Jugendmannschaft holt sich Rang drei in der 1. Kreisliga, während die dritte Jugendmannschaft Meister in der zweiten Kreisliga wird. Die Jüngsten belegen in der Bambini-Liga einen Platz im unteren Mittelfeld - dort zählen aber ohnehin nicht die Ergebnisse sondern der Spaß am Tischtennis und die Sammlung erster Wettkampfpraxis.

Chronik 2009-10 Chronik 2009-10 Chronik 2009-10
Chronik 2009-10 Chronik 2009-10  


Saison 2010/11

Die erste Herrenmanschaft, in der nunmehr auch Nachwuchstalent Markus Blabl als Stammspieler zum Einsatz kommt, ist am Saisoende als Tabellenvorletzter sportlicher Absteiger aus der 2. Bezirksliga Niederbayern Ost, am grünen Tisch wird jedoch der Klassenerhalt erreicht. Die zweite Mannschaft wird dagegen in der Aufstellung Gerd Kölbl, Rainer Wallach, Bernhard Stögmüller, Andreas Dietl, Simon Gold und Markus Baumann mit nur einem Gegenpunkt souveräner Meister der 1. Kreisliga und steigt in die 3. Bezirksliga Niederbayern Ost auf. Außerdem gewinnt die Mannschaft den Kreispokal. Der TTC Straubing III spielt nach dem Aufstieg in die erste Kreisliga mit Neuzugang Dirk Saur und Nachwuchsspieler Martin Wanninger eine gute Saison und schafft nicht nur den vorzeitigen Klassenerhalt sondern kann sich auch im Mittelfeld der Liga positionieren. Für die vierte Herrenmannschaft, die in der zweiten Kreisliga Straubing spielt, geht es darum Spielerfahrung in der zwei Klassen höheren Liga zu sammeln.

Die erste Jugendmannschaft startet neu besetzt in der zweiten Bezirksliga und schafft auf Anhieb den Aufstieg in die erste Bezirksliga. Lisa Saur kann sich im Einzelsport für das Verbandsranglistenturnier qualifizieren. Die zweite Jugendmannschaft wird Herbstmeister der ersten Kreisliga und belegt am Saisonende ebenfalls einen Aufstiegsplatz. Die dritte Jugendmannschaft besteht aus einigen hoffnungsvollen Nachwuchsspielern und tritt in der zweiten Kreisliga an.

Bei der Jahreshauptversammlung wird Florian Stögmüller (seit 2005 Vorsitzender des TTC Straubing) im Amt bestätigt und geht in seine vierte Amtszeit. Auch Lothar Fleck, Thomas Fleck und Ursula Stögmüller werden wiedergewehlt, lediglich auf der Position des Schatzmeisters gibt es einen Wechsel: Lukas Przybilla wird erster Schatzmeister, Bernhard Stögmüller sein Stellvertreter. Tobias Welck wird neuer Pressewart des TTC. Zum 65-jährigen Bestehen des Vereins werden zahlreiche Ehrungen vorgenommen.

Chronik 2010-11 Chronik 2010-11 Chronik 2010-11
Chronik 2010-11 Chronik 2010-11 Chronik 2010-11
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen