bischofsmais SV Bischofsmais - TTC Straubing 9:5

Rückschlag für die erste Herrenmannschaft: nachdem man zuletzt doppelt punkten konnte ließ man beim Tabellenletzten Federn und unterlag mit 5:9. Aus den Doppeln ging man mit 1:2 heraus, in den Einzeln blieb auf Seiten des TTC einzig Nico Wiechert ohne Niederlage.

TTC Straubing: Herren I - Saison 2012/13

Damit muss man sich in der Tabelle wieder nach unten orientieren: bei 10:12 Punkten darf man sich noch nicht auf der sicheren Seite wähnen. Gegen Neuhausen am nächsten Freitag steht man damit schon wieder unter Zugzwang, um sich möglichst bald und endgültig aller Abstiegssorgen entledigen zu können. Allerdings wird das alles andere als einfach, denn im Vorrundenspiel konnte man sich nur knapp mit 9:6 durchsetzen.

TTC Straubing - phoenix neu TTG Phoenix Straubing II 9:7

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge konnte die erste Herrenmannschaft des TTC Straubing im Lokalderby gegen die TTG Phoenix Straubing II einen überraschenden, aber verdienten 9:7-Erfolg feiern. Die zuletzt eher durchwachsenen Doppelvorstellungen gehörten in diesem Spiel der Vergangenheit an, man entschied drei der insgesamt vier Doppel für sich. Das machte auch den Unterschied aus, denn die Einzelbilanz war ausgeglichen.

TTC Straubing: Herren I - Saison 2012/13

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 10:10 platziert man sich im Tabellenmittelfeld auf Rang sechs und hat Anschluss zum Tabellenvierten (Kirchberg, 11:9). Am kommenden Freitag geht man als Favorit in das Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht Bischofsmais, wobei der Gegner keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden darf...

landau TTC Landau - TTC Straubing 9:0

Es läuft derzeit alles andere als gut für die erste Herrenmannschaft des TTC Straubing: in Landau setzte es zum Hinrundenende eine deftige 0:9-Klatsche. Dabei musste neben Andreas Katheder auch Markus Blabl kurzfristig ersetzt werden - für sie kamen Andreas Dietl und Bernhard Stögmüller zum Einsatz.

TTC Straubing: Herren I - Saison 2012/13

Nach der vierten Niederlage in Serie hat man den guten Saisonstart endgültig verspielt und beendet die Vorrunde mit 8:10 Punkten auf Tabellenplatz sechs. Die RRückrunde startet am 12. Januar mit dem Lokalderby gegen die TTG Phoenix Straubing II - dann mit Verstärkung im vorderen Paarkreuz durch Peter Kricke, der von Leiblfing zurück zum TTC wechselt.

TTC Straubing - leiblfing DJK SV Leiblfing 7:9

Dritte Niederlage in Serie für die erste Herrenmannschaft des TTC Straubing: auch gegen Leiblfing ging man am Ende leer aus - unter anderem weil nur eines von insgesamt vier Doppeln gewonnen werden konnte.

TTC Straubing: Herren I - Saison 2012/13

Vier Siegen stehen nunmehr vier Niederlagen gegenüber, damit belegt man Tabellenplatz fünf. Am letzten Spieltag wartet mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Landau eine schwere Aufgabe für den TTC. Man schöpft aber Hoffnung aus der Tatsache, dass man in der Vergangenheit gegen diesen Gegner regelmäßig gut mithalten und auch punkten konnte.

phoenix neu TTG Phoenix Straubing II -TTC Straubing 9:3

Die erste Herrenmannschaft kommt nach der Pause einfach nicht in Tritt: im Lokalderby setzte es eine deutliche 3:9-Klatsche. In einigen knappen Fünfsatz-Spielen hätte man das Ergebnis zwar etwas freundlicher gestalten können, am Ausgang der Partie hätte das aber freilich nichts geändert.

TTC Straubing: Herren I - Saison 2012/13

Zum Vergleich Tabellendritter gegen Tabellenvierter traten die TTCler am gestrigen Samstag in der Halle der TTG Phönix an. Von der Tabellenposition her konnte man vielleicht ein knappes Spiel erwarten, das Fehlen von Ando und die steigende Formkurve der Phönixe (Traditionell fällt das erste Training im Jahr mit dem ersten Punktspiel zusammen) holten die Straubinger jedoch auf den Boden der Tatsachen zurück.

Nach dem „Debakel“ gegen Wallersdorf (immerhin, trotz guter Spiele, bis dahin Tabellenschlusslicht ohne Punkt auf dem Konto) täte der ersten vom TTC ein Sieg gut um sich auf die Weihnachtszeit vorzubereiten. Am Ende holte man aber nur drei magere Spiele und kam quasi unter die Räder. Einige knappe Spiele hätten noch rüberfallen können, dies kann man aber auch für die Gegenseite behaupten so dass 3:9 das tatsächliche Kräfteverhältnis gut wiedergibt.

Bei der ersten vom TTC kam diesmal Uli für den fehlenden Ando zum Einsatz, was wiederrum ein neues dreier Doppel bedeutete. Die TTG trat mit ihrer Stammaufstellung (Persich,Schramm, Baumann, Schuller, Frankl, Hillmeier) an und bereits da war es klar das die TTCler nur Außenseiterchancen haben würden.

Nun zum Spiel:

Markus und Nico trafen auf Baumann/Schuller und konnten nur einen Satz für sich entscheiden. Eine zu geringe Trefferquote, Probleme mit der Aufschlagannahme und ebenfalls Unsicherheiten im Abwehrspiel ließen nicht mehr zu. Am Nebentisch hatten Lukas und Simon gegen das ungeschlagene Doppel Persich/Schramm erwartungsgemäß keine Chance. Die Straubinger konnten zwar einiges zurückbringen, die Fehlerquote auf der Gegenseite war jedoch ziemlich bei 0 und da war nach kurzer Zeit auch die Zuversicht der TTCler. Als drittes Doppel kamen dann noch Robby und Uli zum Zug. Sie mussten sich mit Frankl/Hillmeier messen und konnten das Spiel offen gestalten und die Sätze blieben eng. Trotz berechtigter Hoffnungen gingen dann aber alle drei Sätze an die TTG, den TTClern gelang es nicht ihre Vorteile im Spiel in zählbares umzumünzen und verschenkte wichtige Punkte nach eigenem Aufschlag.

Mit 0:3 ging es dann in den ersten Einzeldurchgang. Noch war nichts verloren, immerhin war ein 0:3 Rückstand nicht unerwartet gekommen nachdem Nico immer noch gesundheitlich angeschlagen ist und das dreier Doppel aus ständig wechselnden Spielern besteht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen