TTC Landau a.d. Isar II - TTC Straubing III 8:8

Die in der Rückrunde noch ungeschlagenen Mannen um Mannschaftsführer Willi Lippe kamen gegen den (bis dahin) abgeschlagenen Tabellenletzten aus Landau mit einem blauen Auge davon; bereits vor Spielbeginn war allerdings klar, dass gegen die gut aufgestellten Gastgeber ein erneuter Kantersieg (9:1 in der Vorrunde) unwahrscheinlich war.

Das spiegelte sich schon in den Doppeln wieder. Das gewohnt sichere Doppel zwei Lippe/Baumann konnte gegen das Landauer Topdoppel Csokan/Hoch nur den ersten Satz gewinnen, ehe sich die Gastgeber auf das Spiel einstellen konnten und die darauffolgenden drei Sätze für sich entscheiden konnte. Anders zeigte sich das weniger von Erfolg gekrönte Einserdoppel der Straubinger. Mit nur wenigen Ausnahmen konnten Giesinger/Schuller das eingespielte Doppel Balda/Hermann dominieren und siegten klar mit 3:0. Weit spannender war das Duell der beiden Doppel drei. Im Spiel Aigner/Konrad gegen Dietl/Fleck konnte sich niemand wirklich absetzten, und so sollte dieses Spiel zum ersten von einigen Fünf-Satz-Spielen des noch frühen Abends werden. Erst im Entscheidungssatz gelang es dem Straubinger Erfolgsdoppel, seine Souveränität auszuspielen und konnte damit eine glücklich 2:1 Führung für seine Mannschaft herausspielen.

Im ersten Einzel des Abends musste sich Willi Lippe gegen Raimund Csokan mit 1:3 geschlagen geben. In einem hervorragenden Spiel konnte sich der Straubinger Mannschaftsführer trotz mehrerer Satzbälle nie entscheidend durchsetzten und musste seinem Gegenüber schlussendlich zum Erfolg gratulieren. Uli Giesinger, der (endlich) wieder zu seiner alten Spielstärke zurückgefunden hat, dominierte im Spiel gegen Klaus Balda und ließ ihm nur wenige Chancen. Mit einem klaren 3:0 Erfolg konnten die Straubinger einen 3:2 Vorsprung halten. Im zweiten Fünf-Satz-Spiel des Abends kämpfte Lothar Fleck gegen Günter Hoch um jeden Ball. In einem engen Match, in dem der TTCler bereits eine 2:1 Führung herausgespielt hatte, musste man aber am Schluss dem Landauer Mannschaftsführer zum Sieg gratulieren. Andi Dietl kämpfte am Nebentisch gegen Tim Hermann ebenfalls um jeden Ball - aber auch hier musste man den Landauern gratulieren. Andi hatte den präzisen und gefährlichen Angriffsbällen des Gastgebers nur wenig entgegenzusetzen und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz mussten Tobias Schuller gegen Thomas Aigner und Markus Baumann gegen Julia Konrad ran. Während sich Markus wie immer von seiner starken Seite präsentierte und souverän mit 3:0 gewinnen konnte, zitterte sich Straubings Nummer sechs nach einer 1:0 Führung und zwei darauf folgenden desolaten Sätzen, noch in den fünften Satz. Hier konnte er dann noch die besseren Nerven zeigen und so konnte man mit einer 5:4 Führung in die zweite Einzelrunde gehen.

Im Spiel der beiden Einser, Uli Giesinger und Raimund Csokan, bekam man definitiv ein Spitzenspiel zu sehen. Mit fulminanten Ballwechseln konnte sich Straubings Nummer eins durchsetzten und erhöhte mit seinem 3:1 Sieg den Vorsprung. Willi Lippe machte es nicht schlechter. In drei taktisch hervorragend gespielten Sätzen konnte er sein Gegenüber, Klaus Balda, in die Knie zwingen und auf 7:4 erhöhen. In einem wiederum eng und knapp geführten Spiel konnte sich Andi Dielt nicht gegen Günter Hoch behaupten und musste in seinem zweiten Spiel erneut seinem Gegner gratulieren. Auch Lothar Fleck konnte es nicht besser machen: in seinem zweiten Einzel musste er erneut bis in den Entscheidungssatz, aber auch in diesem Spiel konnte er sich am Schluss nicht durchsetzen und musste Tim Hermann den Punkt überlassen. Markus Baumann spielte gegen Thomas Aigner erneut seine Klasse aus und gewann ohne Probleme mit 3:0. Tobi Schuller quälte sich in seinem zweiten Spiel des Abends wieder in den Entscheidungssatz, nachdem er bereits einen 0:2 Rückstand hinterherlaufen musste. Im Gegensatz zum ersten Spiel konnte er aber hier nicht die Geduld und die Nerven bewahren, und so musste er Julia Konrad's Sieg gleichsam neidlos wie verdientermaßen anerkennen.

Im Abschlussdoppel, in das der TTC erst zum zweiten Mal in dieser Saison musste, stellten sich nun Uli Giesinger und Tobi Schuller dem Landauer Spitzendoppel Csokan/Hoch, an denen bereits Willi Lippe und Markus Baumann gescheitert waren. In einem spannenden und offenen Spiel konnten sich die Straubinger lediglich im vierten Satz absetzen. In den vorhergehenden Sätzen gestaltete sich das Spiel weit offener. Doch, wie sollte es auch anders sein, musste man im letzten Spiel des Abends erneut in den fünften Satz. Hier hatten die Straubinger (wie auch schon zu Beginn der Saison) weder das Glück noch die Nerven, den Entscheidungssatz zu gewinnen und so musste man dem Tabellenletzten zum Punktgewinn gratulieren.

Mit diesem Dämpfer am Vortag des Spitzenspiels, geht man mit gemischten Gefühlen gegen den Tabellenführer aus Leiblfing an den Tisch...

TTC Landau a.d. Isar II - TTC Straubing III
13.03.2014, 19:45 Uhr; Herren 1. Kreisliga

  TTC Landau a.d. Isar II TTC Straubing III 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D2 Csokan, Raimund
Hoch, Günter
Lippe, Wilfried
Baumann, Markus
8:11 11:8 13:11 11:9   3:1 1:0
D2-D1 Balda, Klaus
Herrmann, Tim
Giesinger, Ullrich
Schuller, Tobias
9:11 8:11 6:11     0:3 0:1
D3-D3 Aigner, Thomas
Konrad, Julia
Dietl, Andreas
Fleck, Lothar
12:10 5:11 11:7 10:12 4:11 2:3 0:1
 
1-2 Csokan, Raimund Lippe, Wilfried 7:11 15:13 13:11 11:8   3:1 1:0
2-1 Balda, Klaus Giesinger, Ullrich 6:11 7:11 7:11     0:3 0:1
3-4 Hoch, Günter Fleck, Lothar 9:11 11:6 10:12 11:9 11:8 3:2 1:0
4-3 Herrmann, Tim Dietl, Andreas 11:8 14:12 11:9     3:0 1:0
5-6 Aigner, Thomas Schuller, Tobias 6:11 11:5 11:5 10:12 5:11 2:3 0:1
6-5 Konrad, Julia Baumann, Markus 8:11 9:11 1:11     0:3 0:1
1-1 Csokan, Raimund Giesinger, Ullrich 12:14 7:11 11:8 7:11   1:3 0:1
2-2 Balda, Klaus Lippe, Wilfried 9:11 7:11 6:11     0:3 0:1
3-3 Hoch, Günter Dietl, Andreas 11:9 11:9 10:12 11:9   3:1 1:0
4-4 Herrmann, Tim Fleck, Lothar 4:11 11:8 14:12 9:11 11:8 3:2 1:0
5-5 Aigner, Thomas Baumann, Markus 3:11 4:11 7:11     0:3 0:1
6-6 Konrad, Julia Schuller, Tobias 11:5 11:4 8:11 10:12 11:7 3:2 1:0
 
D1-D1 Csokan, Raimund
Hoch, Günter
Giesinger, Ullrich
Schuller, Tobias
13:11 7:11 11:9 3:11 11:6 3:2 1:0
  Bälle: 584:637 29:35 8:8
Kommentare  
0 #1 RE: Dritte Herrenmannschaf t mit unnötigem Punktverlust beim Tabellenletztenwilli 2014-03-16 08:08
danke, tobi :-) :-)
Zitieren
Kommentar schreiben


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen