DJK Hafner Straubing II - TTC Straubing III 2:9

Mit einer starken Leistung besiegte die dritte Mannschaft des TTC die DJK Hafner mit 9:2 – im Nachgang von berufenem Munde auch „Neun zu Willi“ genannt.

Nach den Eingangsdoppeln ging der TTC fast schon gewohnt mit 2:1 in Führung. Die Doppel-Teams Giesinger/Schuller und Dietl/Fleck siegten in Ihren Spielen klar mit 3:0 und ließen jeweils nur 16 Punkte ihrer Gegner zu. Lediglich Lippe/Baumann mussten sich Offenwanger/Obst, dem gut eingespielten Einser-Doppel der DJK, in einem hart umkämpften Match im vierten Satz beugen. Denn trotz gutem Start und gewonnenem ersten Satz stellen sich Ihre Gegner immer besser ein und gewannen mit einem guten Mix aus Offensiv- und Defensiv-Bällen am Schluss verdient.

Der in dieser Saison trotz - oder motiviert wegen - seinem Trainingsdefizit immer stärker aufspielende Uli Giesiner ließ Thomas Ehrl nicht den Hauch einer Chance. Das kompromisslose Spiel von Uli war für Erl eine Nummer zu groß – genauer gesagt zu schnell – so dass er einen klaren 3:0 Sieg verbuchen konnte. Willi Lippe musste sich im Anschluss dem sehr sicheren und angriffstarken Spiel von Franz Offenwanger mit 0:3 geschlagen geben. Im Gegensatz zur Vorrunde fand Willi diesmal nicht die richtige Taktik und auch nicht die nötige Ruhe um seinen Gegner ernsthaft zu gefährden. Denn meist hatte Offenwanger neben seinen gefährlichen Angriffen sogar auch noch die bessere Antwort auf Willis Offensivbälle. Aber um es vorweg zu nehmen - das war dann auch der letzte Punkt für die DJK Hafner an diesem Abend. Denn anschließend waren im mittleren Paarkreuz Andi Dietl und Lothar Fleck zwar nach Ihren Matches schweißgebadet, aber auch erfolgreich. Mit ihrer gewohnt sicheren Spielweise hielten sie ihre Gegner Manfred Obst bzw. Michael Schick in Schach und schickten sie jeweils mit klaren 3:0-Siegen von der Platte. Markus Baumann beherrschte in seinem Einzel mit seinem Angriffspiel den ersten Satz nach Belieben und es sah nach einem einfachen und schnellen Sieg aus. Dann kam aber Franz Rothammer immer besser ins Spiel, brachte mehr und mehr Bälle zurück und holte sich damit den zweiten Satz in der Verlängerung. Der heiß umkämpfte dritte Satz endete wieder in der Verlängerung, die Markus nervenstark für sich entscheiden konnte - die Vorentscheidung dieses Matches. Mit der 2:1 Satzführung im Rücken gestaltete Markus sein Spiel gewohnt druckvoll und gewann den nächsten Punkt für den TTC. Tobi Schuller musste gegen Karlheinz Schambeck ran. In dem einzigen Fünfsatz-Spiel des Abends sahen die Zuschauer ein sehr wechselseitiges und hart umkämpftes Match. Tobi spielte nach 1:2 Rückstand seine spielerischen Talente aus und wiederholte damit seinen Fünfsatz-Sieg aus der Vorrunde.

Der an diesem Abend glänzend aufgelegte Uli Giesinger entschied auch das Spitzenspiel des Abends deutlich zu seinen Gunsten. Gegen seine schnellen Aufschläge, die druckvollen Aktionen und Blocks kam Offenwanger nie richtig ins Spiel und musste sich mit 3:0 geschlagen geben. Den Schlusspunkt setzte Willi Lippe mit einem letztlich klaren 3:1-Sieg gegen Thomas Ehrl. Willi agierte während der Partie ungewohnt nervös und konnte sein Spin-Spiel nie richtig aufziehen. Dadurch konnte Ehrl den ersten Satz sogar für sich entscheiden, war aber anschließend auf verlorenem Posten: eine dritte Niederlage am Abend wollte Willi dann doch nicht zulassen, und so holte er mit all seiner Routine den entscheidenden neunten Punkt für den TTC von der Platte.

Nach der Faschingspause geht es in der KW 11 in gleich zwei aufeinander folgenden Spielen zuerst am Donnerstag auswärts in Landau und dann am Freitag gegen Tabellenführer Leiblfing. Interessante Paarungen und spannende Spiele werden bei diesem Heimspiel sicher auch viele Fans und Zuschauer anlocken, gilt es doch in diesem Spitzenspiel der 1. Kreisliga die knappe 7:9-Niederlage aus der Vorrunde mit einem Heimsieg wieder auszugleichen.

DJK Hafner Straubing II - TTC Straubing III
28.02.2014, 20:00 Uhr; Herren 1. Kreisliga

  DJK Hafner Straubing II TTC Straubing III 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D2 Offenwanger, Franz
Obst, Manfred
Lippe, Wilfried
Baumann, Markus
13:15 11:8 11:6 11:6   3:1 1:0
D2-D1 Ehrl, Thomas
Schambeck, Karlheinz
Giesinger, Ullrich
Schuller, Tobias
6:11 5:11 5:11     0:3 0:1
D3-D3 Schick, Michael
Rothammer, Franz
Dietl, Andreas
Fleck, Lothar
4:11 5:11 7:11     0:3 0:1
 
1-2 Offenwanger, Franz Lippe, Wilfried 11:6 11:3 11:8     3:0 1:0
2-1 Ehrl, Thomas Giesinger, Ullrich 7:11 7:11 6:11     0:3 0:1
3-4 Schick, Michael Fleck, Lothar 13:15 6:11 6:11     0:3 0:1
4-3 Obst, Manfred Dietl, Andreas 4:11 10:12 6:11     0:3 0:1
5-6 Schambeck, Karlheinz Schuller, Tobias 11:8 4:11 11:8 4:11 5:11 2:3 0:1
6-5 Rothammer, Franz Baumann, Markus 6:11 13:11 12:14 5:11   1:3 0:1
1-1 Offenwanger, Franz Giesinger, Ullrich 4:11 6:11 9:11     0:3 0:1
2-2 Ehrl, Thomas Lippe, Wilfried 11:8 7:11 8:11 6:11   1:3 0:1
3-3 Schick, Michael Dietl, Andreas              
4-4 Obst, Manfred Fleck, Lothar              
5-5 Schambeck, Karlheinz Baumann, Markus              
6-6 Rothammer, Franz Schuller, Tobias              
 
D1-D1 Offenwanger, Franz
Obst, Manfred
Giesinger, Ullrich
Schuller, Tobias
             
  Bälle: 298:392 10:28 2:9
Kommentare  
0 #1 RE: Herren III erobern Platz zweiFlo 2014-03-02 23:16
Danke Andi für Deinen Bericht - und Glückwunsch der Dritten nochmal zum vierten Sieg in Serie! :ttc
Zitieren
0 #2 RE: Herren III erobern Platz zweiBernhard 2014-03-03 08:40
Respekt! Überraschend klare Angelegenheit.
Zitieren
0 #3 RE: Herren III erobern Platz zweiwilli 2014-03-04 11:35
danke, andi :lol: :-)

den letzten abschnitt hat doch sicher wieder flo hinzugefügt( weil der doch immer seinen senf dazugeben muß :sad: )
Zitieren
0 #4 RE: Herren III erobern Platz zweiFlo 2014-03-04 12:11
Du irrst Dich wieder Mal, Willi... :P
Bei Andi musst ich nix hinzufügen, das hat gleich auf Anhieb gepasst. :-* :lol:
Zitieren
Kommentar schreiben


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen