Herren III entwickeln Faible für dramatische Spiele

TTC Straubing III -  TTC Wallersdorf III 9:7

Nach dem Krimi gegen DJK Hafner ging jener mit Wallersdorf weiter. Als Favorit gestartet, musste man schnell erkennen, dass es keine Selbstläufer gibt und jedes Spiel erstmal gespielt werden muss (3,00 EUR ins Phrasenschwein). So nun zum Spiel.

Rainer und Tobi hatten es gegen Lang und Schmerbeck nicht leicht und verloren 3 zu 1. Andi und Lothar lagen die Gegner, Wintersperger und Peschke, besser und gewannen ihr erstes Doppel mit 3 zu 0. Thomas und Bernhard machten es spannend, gewannen aber letztendlich ihr Doppel gegen Krause und Stetter mit 3 zu 2.

Alle knappen 5-Satz-Einzelspiele gingen an die Wallersdorfer (gut dass es da noch die Doppel gab). Den Anfang machte Andi, der nach hartem Kampf gegen Peschke, trotz einer 2-0 Führung, noch mit 2 zu 3 unterlag, wobei dieser gegen Abwehrspieler gut spielte. Rainer konnte gegen Wintersperger sein Spiel durchziehen und gewann souverän mit 3 zu 1. Lothar hatte nur im 2. Satz etwas Probleme gegen Kraus, hatte diesen aber relativ sicher im Griff (3 zu 0). Thomas gewann den ersten Satz gegen Lang, musste aber dann anerkennen, dass dieser noch etwas zuzusetzen hatte, und verlor noch mit 1 zu 3 Sätzen. Tobias machte es umgekehrt, verlor den ersten Satz und konnte sich dann steigern. Sieg mit 3 zu 1 Sätzen gegen Stetter.

5-Satz-Niederlage im Einzel (2. Beispiel): Bernhard gegen Schmerbeck 9 zu 11 im Fünften. Geht so weiter: Andi gegen Wintersperger 10 zu 12 im Fünften. Einen hab ich noch: Rainer gegen Peschke zu 7 im Fünften. Lothar hatte dann gegen Lang weniger Probleme als gedacht und gewann mit 3 zu 0. Thomas erging es leider andersrum gegen Krause 0 zu 3. Auf unseren Mannschaftsführer ist halt Verlass: 3 zu 0 gegen Schmerbeck. Bernhard steigerte sich gegen Stetter und hielt diesen mit 3 zu 1 Sätzen nieder.

Wie gesagt, gut dass es an diesem Abend die Doppel gab. Rainer und Tobi machten es gegen Wintersperger und Peschke noch einmal spannend, konnten diese aber durch einen souveränen 5. Satz bezwingen.

Endergebnis: 9 zu 7, aber mit 37 zu 28 Sätzen.

TTC Straubing III - TTC Wallersdorf III
16.10.2014, 20:00 Uhr; Herren 2. Kreisliga

 TTC Straubing IIITTC Wallersdorf III1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D2 Wallach, Rainer
Schuller, Tobias
Lang, Markus
Schmerbeck, Michael
11:9   8:11   3:11   9:11     1:3   0:1  
D2-D1 Dietl, Andreas
Fleck, Lothar
Wintersperger, Georg
Peschke, Johann
11:7   11:6   12:10       3:0   1:0  
D3-D3 Höferer, Thomas
Obermeier, Bernhard
Krause, Hans-Peter
Stetter, Hermann
11:8   11:5   8:11   5:11   11:7   3:2   1:0  
 
1-2 Dietl, Andreas Peschke, Johann 11:9   13:11   9:11   7:11   9:11   2:3   0:1  
2-1 Wallach, Rainer Wintersperger, Georg 11:8   8:11   16:14   11:8     3:1   1:0  
3-4 Fleck, Lothar Krause, Hans-Peter 11:5   16:14   11:5       3:0   1:0  
4-3 Höferer, Thomas Lang, Markus 11:7   3:11   4:11   3:11     1:3   0:1  
5-6 Schuller, Tobias Stetter, Hermann 9:11   11:7   11:9   11:7     3:1   1:0  
6-5 Obermeier, Bernhard Schmerbeck, Michael 11:8   9:11   10:12   11:6   9:11   2:3   0:1  
1-1 Dietl, Andreas Wintersperger, Georg 9:11   11:8   11:7   10:12   10:12   2:3   0:1  
2-2 Wallach, Rainer Peschke, Johann 13:15   13:11   5:11   17:15   7:11   2:3   0:1  
3-3 Fleck, Lothar Lang, Markus 11:5   11:5   11:4       3:0   1:0  
4-4 Höferer, Thomas Krause, Hans-Peter 8:11   5:11   8:11       0:3   0:1  
5-5 Schuller, Tobias Schmerbeck, Michael 11:4   11:5   12:10       3:0   1:0  
6-6 Obermeier, Bernhard Stetter, Hermann 4:11   11:9   11:8   11:9     3:1   1:0  
 
D1-D1 Wallach, Rainer
Schuller, Tobias
Wintersperger, Georg
Peschke, Johann
10:12   11:4   7:11   11:6   11:7   3:2   1:0  
  Bälle: 638:603   37:28 9:7